Tag des offenen Klassenzimmers

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen,

zusätzlich zu der am Donnerstag, dem 16. Februar 2023, stattfindenden Informationsveranstaltung für die zukünftigen fünften Klassen möchten wir den interessierten Eltern sowie Schülerinnen und Schülern der jetzigen vierten Klassen der Grundschulen auch einen Einblick in die lebendige Unterrichtspraxis am Leibniz-Gymnasium anbieten. Deshalb laden wir zu einem „Tag des offenen Klassenzimmers“ ein.

Dieser findet statt am Samstag, dem 26. November 2022, in der Zeit von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr.

An diesem Tag heißen die 5. und 6. Klassen Sie und euch in ihrem Unterricht willkommen. Dazu haben wir unsere sonst 45-minütigen Unterrichtsstunden in zwei Phasen von jeweils 20 Minuten geteilt. Eine genaue Übersicht über die Verteilung der Besucher mit einem Stunden- und Raum-Plan wird den Gästen beim Empfang bekannt gegeben. Außerdem bieten Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe ihre Unterstützung beim Finden der Räume an.

Bei Interesse melden Sie sich bitte in der Zeit vom 07. bis zum 16. November 2022 telefonisch unter der Nummer 0451 / 2000 720 im Sekretariat des Leibniz-Gymnasiums an. Sie werden dann so auf die verschiedenen Klassen verteilt, dass pro Unterrichtsphase fünf bis zehn Gäste anwesend sind. Mit einer „Besucherkarte“, die jeder Gast beim Empfang erhält, erfährt jeder, wo/wann er welchen Unterricht besuchen kann.

Wir werden uns bemühen, den interessierten Familien innerhalb des Zeitraumes von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr den Besuch von mindestens zwei Fächern zu ermöglichen, bitten aber nach den hohen Anmeldezahlen der vergangenen Jahre darum, dass die Viertklässlerinnen und Viertklässler gar nicht oder möglichst nur von einem Elternteil in den einzelnen Unterrichtsstunden begleitet werden. Außerdem freuen wir uns, wenn alle Besucher Masken tragen.

Bei Wartezeiten und für die Pausen wird in unserem Bistro für das leibliche Wohl gesorgt. Außerdem bieten Schülerinnen der SV auch eine Betreuung für jüngere Geschwisterkinder an. Zudem besteht die Möglichkeit, sich in der Pausenhalle an unseren Info-Ständen einen Überblick über die weiteren schulischen Angebote und Aktivitäten am Leibniz-Gymnasium zu verschaffen.

Viel Freude beim Besuch an unserer Schule!

Frau B. Jaecks (Orientierungsstufenleiterin)

Klassenfahrt der 8. Klassen nach Malchow

„Wir haben viele Herausforderungen gemeinsam geschafft.“ --- „Es war super – wir hatten Höhen und Tiefen.“ --- „Es war eine abenteuerliche, sportliche und witzige Klassenfahrt, in der wir als Klasse zusammengewachsen sind.“ (Zitate von Schülerinnen und Schülern)

Als am 05.09.2022 die Klassen 8a, b und c mit ihren sechs Lehrkräften mit zwei großen Reisebussen im beschaulichen Malchow im Süden von Mecklenburg-Vorpommern eintrafen, war noch nicht allen klar, wie actionreich diese Klassenfahrt vom 05.09. bis zum 09.09.2022 werden würde.

Die Inselstadt Malchow ist mit ihren 7.000 Einwohnerinnen und Einwohnern malerisch gelegen an der Mecklenburgischen Seenplatte, die freie Jugendherberge Malchow, in der wir vor Ort unterkamen, idyllisch am Rande eines Waldes.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler untereinander die ersten organisatorischen Hürden des Zimmerbezugs und der Einrichtung privater Snackdepots erfolgreich absolviert hatten, hielt der erste Tag für alle eine Stadtrallye durch Malchow bereit. Blauer Himmel und Sonnenschein waren die perfekten Begleiter dafür.

In den darauffolgenden Tagen wechselten die drei Klassen durch ein Programm, das mithilfe der Jugendherberge sowie den Übungsleiterinnen und Übungsleitern von Fit 4 Team spannende Aktionen beinhaltete, welche allesamt vor allem den Aspekt der Zusammenarbeit und des Teambuildings in den Fokus stellten. So galt es zum Beispiel, einen „Leitersprung“ von einer durch die Klasse gesicherten Leiter zu bewältigen oder als Klasse kooperativ einen Niedrigseilparcours zu überwinden. Hierbei mussten die Stärken und Schwächen jedes Gruppenmitgliedes geschickt bedacht werden, sodass alle gemeinsam zum Ziel gelangen konnten.

Auch eine lange Fahrradtour durch die schöne Umgebung wurde unternommen, die in einigen Fahrten auf der nahegelegenen Sommerrodelbahn mündete.

Die abenteuerlichen Tage wurden ergänzt durch ausgelassene Abende, zum Beispiel gemeinsam am Lagerfeuer mit Stockbrot.

Insgesamt ist die Klassenfahrt nach Malchow für alle eine spannende Woche gewesen, in der ein Kennenlernen auf ganz persönlicher Ebene stattfinden konnte.

Frau S. Wolf und Frau K. Stender (begleitende Lehrerinnen)

 

Grundschulbesuche 2022

Dieses Jahr fanden bereits mehrere Besuche an umliegenden Grundschulen statt.

Frau Bagh und Frau Staacke haben die Schwartauer Viertklässlerinnen und Viertklässlern sehr lebendig in die spanische Sprache eingeführt, während Frau Stenman im Fach Darstellendes Spiel mit nahezu 100 Schülerinnen und Schülern aus Stockelsdorf Theater gespielt hat. Zum Glück waren Mia und Lasse (9a) und Maya und Ahmad (Q1) dabei und haben bei der Szenenarbeit in Gruppen tatkräftig mitgewirkt.

Der Ausflug an die Grundschulen hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Kommentar von Ahmad zu den Grundschulbesuchen:

Es war sehr spaßig, mit den Grundschülerinnen und Grundschülern Theater zu spielen. Anfangs war es noch sehr laut und chaotisch, jedoch wurden am Ende schöne und tolle Stücke aufgeführt. Die Kinder hatten auch immer großartige Ideen, z.B. gab es einen Jungen, der einen Bullen gespielt hat, welcher jedoch dachte, er wäre eine Ziege. Sehr individuelle und einzigartige Ideen, hat super viel Spaß gemacht!

Frau L. Stenman

 

Klassenfahrt der 6b nach Bad Malente

Unsere Klassenfahrt nach Bad Malente fand vom 22.08. bis zum 26.08.2022 statt.

Nachdem beim größten Teil unserer Klasse 6b die Grundschulzeit leider ohne Klassenfahrt zu Ende gegangen war, freuten wir uns umso mehr, dass es am Montag, dem 22.08.22, endlich losgehen sollte.

 

Unser Ziel lag eine kurze Zug- und Busfahrt entfernt in der schönen Holsteinischen Schweiz, genauer in Bad Malente. Und so versammelten wir uns morgens mit Frau Lehrer und Frau Staacke am Bad Schwartauer Bahnhof, wo wir unser Gepäck netterweise bei einem Vater zum separaten Transport abgeben konnten.

In der Jugendherberge angekommen, durften wir erst einmal unsere Zimmer - inklusive der Betten - beziehen. Nach einem kleinen Mittagssnack erkundeten wir das weitläufige Gelände und gar nicht wenige Kinder testeten mit Frau Staacke schon einmal Wasserqualität und -temperatur des Kellersees.

Die erste Nacht verbrachten wir warm und trocken in der Jugendherberge, am nächsten Tag sollte es dann mit einem Survivaltraining losgehen. Pünktlich um 10:00 Uhr holte uns unser Trainer Detlef Kamerau von der Survival-Schule Malente gemeinsam mit seinen beiden Begleithunden Toffi und Fee an unserer Unterkunft ab und ging mit uns in ein nahegelegenes Waldstück. Dort bauten wir unsere Nachtlager auf, lernten, wie man mit einfachsten Mitteln ein Feuer entfachen kann, und erfuhren eine Menge über essbare Wildkräuter und die Beschaffung von sauberem Trinkwasser. Außerdem begannen wir, Bögen und Speere zu schnitzen. Der Tag endete mit unheimlichen Geschichten am Lagerfeuer und wer sich dann noch traute, konnte draußen im Wald übernachten.

Am Mittwoch standen unter anderem Bogenschießen und Speerweitwurf mit den gefertigten Waffen auf dem Programm. Max hatte wohl Zielwasser getrunken, denn er warf seinen Speer beim Abschlusswettkampf mit Abstand am weitesten und erhielt sogar einen Buchpreis. Am Nachmittag machten wir gemeinsam mit Herrn Kunau, der für den Tag zu uns gestoßen war, eine zweistündige Wanderung um einen Teil des Kellersees und nutzten im Anschluss - wie eigentlich jeden Tag unseres Aufenthalts - das herrliche Sommerwetter für eine Abkühlung im Wasser.

Am Donnerstag wurden wir auf eine Stadtrallye durch Malente geschickt, fühlten uns wie zu Hause, als wir mit einem Eis bei der Eisdiele Venezia belohnt wurden, und hatten anschließend auch noch Freizeit in der Stadt. Zum Abschluss gab es abends ein gemütliches Lagerfeuer mit - viel zu wenig - Stockbrot und Marshmallows.

Die Woche war wie im Fluge vergangen, und schon stand am Freitag nach dem Frühstück die Heimreise an.

Auch wenn es für die meisten von uns die erste Klassenfahrt war, war es mit Abstand die beste!

Hannah und Jojo, 6b

Wer ist Logan Gentry?

Liebe Leibniz-Community,

seit fast zwei Monaten befindet sich ein waschechter Kalifornier unter uns, der es mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) aufgrund seines reinen Einser-Zeugnisses bis zu uns geschafft hat. Er lebt bei Familie Stein in Stockelsdorf und möchte unbedingt Deutsch lernen.

Auf der Suche nach Lernmöglichkeiten besucht Logan nun seit einer Woche nicht nur seine Oberstufenkurse, sondern auch in zweien ihrer Englischstunden die 5b als assistant teacher von Frau Stenman. Dabei hat die 5b schon sehr viel mit Logan als einem echten und sympathischen native speaker kommunizieren können.

Erstaunlicherweise konnten unsere Sextanerinnen und Sextaner Logan bereits auf Englisch mit Fragen löchern, und gleichzeitig hatte Frau Stenman von dieser typischen, liebenswerten und gleichwohl fordernden Eigenart eine kleine Pause:

What’s your hometown?
What’s your favourite animal?
What’s your favourite food?
What’s your favourite question? (“How many countries can you name on the map?”)
How old are you? And so on and so on…

Dabei haben wir Logan auch bereits Deutsch beigebracht, und er musste auch schon deutsche Vokabeln abschreiben 😉. Hier traten auch viele interkulturelle Feinheiten zutage, wie z.B. dass „Klasse“ nicht „Kurs“ bedeutet und dass das kleine Wörtchen „schon“ den Sätzen einen völlig neuen Sinn geben kann. Uniformen gibt es in Amerika nur an Privatschulen und Wachteln stehen in Kalifornien unter Naturschutz. Sie dürfen also nur in Ausnahmefällen als Haustiere gehalten werden. Heute konnten wir außerdem der Frage auf den Grund gehen, warum man lieber kein Obst in die USA mitnehmen sollte.

Mit ein bisschen Hilfe entstand dieser Text über Logan in Teamarbeit:

Logan Gentry
Logan is sixteen years old. His hometown is Folsom, California in the USA. He lives in Stockelsdorf. His family lives in the USA. Logan’s sister Lilly is eighteen years old.
His favourite food is Döner and his favourite colour is blue. His favourite animal is a cat. His school’s name is Pondorosa in Folsom and he is in the robotics club. Logan has only A’s in America. He speaks a little bit of Spanish and Japanese. Logan has been in Germany for one month and three weeks.
We like Logan!

Klasse 5b und Frau L. Stenman (Klassenleiterin)

Klasse 5b wird heimisch am Leibniz

Eine neue Klasse, eine neue Lernumgebung und, wie in unserem Fall, neue Klassenlehrerinnen sowie zwei Klassenpaten lernt man doch am besten auch mal jenseits des starren Korsetts einer 45-minütigen Unterrichtsstunde kennen.

Was passt da also besser, als ein paar gemeinsame Stunden mit Spiel, Spaß und Speisen zu verbringen?!

Ganz in diesem Sinne gestalteten wir, die Klasse 5b, am 12.09.2022 unser erstes Klassenfest am Leibniz-Gymnasium. Von 16:00 bis 18:30 Uhr gehörte uns die Schule einmal ganz allein. Somit machten Versteckspielen oder Tauziehen oder ähnliche Aktivitäten so richtig Spaß und wir entdeckten auch noch unbekannte hinterste Winkel unseres neuen Lernortes.

Dank der Mithilfe unserer Eltern konnten wir im Bistro-Bereich ein üppiges Büfett aufbauen, das uns zwischen den Kennenlernspielen eine ordentliche Stärkung bot.

Unser Fest war absolut ideal, um einmal mehr unsere Klasse klasse werden zu lassen und an unserer neuen Schule anzukommen.

Klasse 5b mit Frau L. Stenman und Frau A. Hesse (Klassenlehrerinnen)

 

Bundesjugendspiele Leichtathletik 2022

Liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Kolleginnen und Kollegen,

die diesjährigen Bundesjugendspiele stehen wieder an! Am kommenden Dienstag (20.09.2022) ist es so weit.

Der Wettkampf findet wie folgt statt:

1./2. Std. - 7:45 bis 9:20 Uhr: Klassenstufen 9 und E-Jahrgang

3./4. Std. - 9:35 bis 11:10 Uhr: Klassenstufen 7 und 8

5./6. Std. - 11:25 bis 13:00 Uhr: Klassenstufen 5 und 6

Der Wettkampf verläuft also jeweils in einer Doppelstunde, eine Erwärmung soll selbstständig erfolgen. Die Schüler und Schülerinnen sind für diese Zeit vom Unterricht befreit, um den Wettkampf zu absolvieren. Danach bzw. davor findet der Unterricht nach Plan statt.

Die Sportfachschaft übernimmt zusammen mit dem Q1-Jahrgang die Durchführung.

Vielen Dank für Ihre und eure Unterstützung!

Frau V. Staacke und Herr S. Horstmann für die Fachschaft Sport

Wiederaufnahme der Volleyball-AG

Alle sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler aufgepasst!

Die Volleyball-AG geht in die zweite Runde und soll am Donnerstag, den 08.09.2022, wieder starten.

Das Angebot richtet sich in diesem Schuljahr an alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 bis Q1. Dabei wird es zwei Altersgruppen geben (Jahrgang 6 bis 8 und Jahrgang 9 bis Q1).

Stattfinden wird die AG alle zwei Wochen donnerstags ab 14:00 Uhr in der großen Sporthalle. Bitte klickt hier für ein Plakat der Volleyball-AG.

Ich freue mich auf euch!

Frau V. Staacke

 

Physik-Profil-Pizza-Party

Um den Einstieg in die Oberstufe so richtig zu starten, hat sich der neue Physikprofilkurs von Herrn Dr. Canham am Montag, den 22.08.2022, zur Pizza-Party verabredet.

Unter einem Zelt im Garten von Familie Engeln konnte jede bzw. jeder selbst einen Pizzateig ausrollen und nach Wunsch belegen. Danach wurden die Pizzen rasant schnell im heißen Steinofen gebacken. Der Abend hat auch darüber hinaus noch viel Schönes geboten: Tischtennis, Trampolin, Arm-Wrestling, jede Menge jugendfreundliche Getränke und viele schöne Gespräche. Beobachtet wurde unserer Treiben von Hühnern sowie einem Hahn der Familie Engeln. Ein großer Dank für all die Vorbereitung und für die Gastfreundschaft geht auch hier noch einmal an Karl seine gesamte Familie.
Herr Dr. D. Canham

Endlich "Leibnizianerin" und "Leibnizianer"!

Am Dienstag, den 16.08.2022,  warteten 117 Schülerinnen und Schüler in der gut gefüllten Pausenhalle gespannt auf ihre Einschulung am Leibniz-Gymnasium.

Musikalisch empfangen wurden sie vom Unterstufen-Chor mit einem „Have a nice day!“. Anschließend veranschaulichten Schülerinnen und Schüler des Darstellenden-Spiel-Unterrichtes, dass selbst Zeus unterschiedliche Begabungen zu schätzen weiß, indem er auf einem Mistkäfer zum Olymp fliegt. Als Andenken gab es dazu einen selbst gebastelten Käfer, der gleichsam Glücksbringer für unsere neuen Leibnizianerinnen und Leibnizianer sein soll.

Gesüßt wurde der Start ins Schulleben mit einem Glas Leibniz-Honig als Willkommens-Geschenk der Imker-AG und zum Schluss bekam jede und jeder aus dem gegenwärtigen Q2-Jahrgang und somit den zukünftigen Abiturientinnen und Abiturienten eine Rose überreicht.

Wenn das kein herzlicher Empfang ist, …!

Wir freuen uns, liebe Fünftklässlerinnen und liebe Fünftklässler, euch am Leibniz-Gymnasium begrüßen zu dürfen!

Frau B. Jaecks (Orientierungsstufenleiterin)

Feierliche Abiturentlassung

Nach zwölf Jahren Schule, nach zwei Jahren Pandemie und nach einem Jahr Endspurt zur Vorbereitung der Abiturprüfungen war es nun soweit: Unsere Abiturientinnen und Abiturienten konnten feierlich aus der Schule entlassen werden.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese schöne und gelungene Feier mit geplant, mit vorbereitet und mit durchgeführt haben.

 

Neu war in diesem Jahr, dass die Entlassungsfeier am Freitagnachmittag stattfand, bewährt war, dass sie wieder in unserer Pausenhalle durchgeführt werden konnte.

Nach dem feierlichen Einzug der Abiturientinnen und Abiturienten und gut formulierten Reden von Vertreterinnen und Vertretern der Eltern, der Schüler und der Lehrer wurden die Zeugnisse von Herrn Dr. Matlok und den Profillehrkräften verteilt.

Anschließend wurden einige Personen geehrt - für ihre sehr guten schulischen Leistungen oder für ihr schulisches Engagement in der Lernmittelbücherei, bei den Lerncoaches oder beim Schulsanitätsdienst. Musikalische Beiträge unterschiedlichster Art umrahmten die würdige Feier in unserer Pausenhalle.

Zum Abschluss bat der Schulelternbeirat zum Sektempfang. Weitergefeiert wird am Sonnabend auf dem Abiball in der MUK in Lübeck.

Unseren Abiturientinnen und Abiturienten wünschen wir für ihr weiteres Leben alles Gute.

Frau C. Lindow (Oberstufenkoordinatorin)

"Eiche Rustikal" für die Imker-AG

Die Imker-AG kann sich endlich über eine schon lange geplante Sitz- und Arbeitsgelegenheit an ihrem Bienenstand am Sportplatz freuen.

Diese durchaus nicht gerade kostengünstige Anschaffung wurde uns im Rahmen einer großzügigen Zuwendung der Friedrich Bluhme und Else Jebsen-Stiftung Lübeck ermöglicht.

Unser Dank gebührt an dieser Stelle jedoch auch unserem Schulimker Herrn Redöhl, der das rustikale Outdoor-Mobiliar fachkundig ausgewählt und mittels Anhänger - und entsprechend vorgeschalteter Motorisierung - dafür gesorgt hat, dass dieses seinen Weg vom Holzhof Wesloe / Lübecker Stadtwald zum Leibniz-Gymnasium findet.

Zum Schluss brauchte es allerdings noch die Muskelkraft einiger freundlicher Mitarbeiter des in der Elisabethstraße ansässigen Abbruchunternehmens HASU, um die mehrere hundert Kilo schwere Eichengarnitur abzuladen und endgültig an Ort und Stelle zu befördern.

Der ganze Aufwand hat sich jedenfalls gelohnt: So manch ein Jungimker-Jahrgang wird hier zukünftig Platz nehmen können!

Frau S. Lehrer (Leiterin der Imker-AG)

 

MUSIC IS endlich wieder IN THE HOUSE

Am Freitag, den 17. Juni, fand nach zwei Jahren des gespannten Wartens endlich wieder ein Musikabend am Leibniz-Gymnasium statt. Dass ...

Dass die Tradition der regelmäßigen Musikabende über einen erheblichen Zeitraum unterbrochen werden musste, weckte nicht nur die Vorfreude auf das Event, sondern dementsprechend füllte sich auch die Pausenhalle des Leibniz Gymnasiums.

Das interessierte Publikum konnte gleich zu Beginn des Abends einem Vortrag der 7a des TikTok- Klassikers "Heat Waves“ lauschen, welcher durch eine fulminante Interpretation der "Zigeunerweisen" von Pablo de Sarasate durch die Geschwister Wirch abgelöst wurde.

Der Abend war zur Freude aller durch großartige Solobeiträge geprägt. Lilly Kastner, Dila Babadag, Gregor Tippl, Agne Rinkeviciute sowie Emilia und Kai Klindwort glänzten mit Ihren Auftritten. Außerdem berührte Tyler Schün mit seiner Komposition ,,Kiew in Flammen“ alle und machte umso mehr deutlich, wie wichtig die Solidarität mit der Ukraine ist.

Auch das Schulorchester und die Jazz Combo präsentierten sich nach der Zwangspause unter der Leitung von Dirk Kelm mit einer Auswahl ihres erworbenen Repertoires. Der Schulchor zeigte ebenfalls mit seinem Queen Medley und einem Musicalstück unter der Leitung von Olaf Koep sein Können.

Der Musikabend war der erste nach einer sehr langen Zeit, aber auch der letzte für Gesa Höpner, die die Schule nach ihrem Referendariat zum kommenden Schuljahr verlassen wird. Mit ihr gehen Maximilian Poepping, Greta Brandt, Elina Wirch und Ole Marks, die erfolgreich das Abitur absolviert haben und jahrelang die Musikabende mitgestaltet haben. Ihnen allen gilt ein großes Dankeschön.

Ole Marks (Abiturient)

We don’t need no education – 22.06.22 rocken die glorreichen Zehn

In diesem Schulhalbjahr haben sich die zehn Teilnehmende des Musikkurses in Q1 mit der Rockmusik beschäftigt. Nun ist endlich der Moment gekommen, das Thema mit einem glorreichen Konzert am 22.06. um 19:00 Uhr abzurunden.

Unser Repertoire besteht aus bekannten Rocksongs verschiedenster Epochen. So sind beispielsweise Pink Floyd als Progressive-Rock-Band der 70er, aber auch Little Richard, eine Rock’n’Roll-Größe in den 1950ern, in unserem Programm vertreten. Auch ...

Auch die Geschmäcker der Leibnizianer, die sich nicht für Rock begeistern können, kommen durch Einzelbeiträge verschiedener Genres nicht zu kurz – Tutti Frutti eben.

Wir freuen uns auf einen rockigen Abend mit tollem Publikum! 

Herr O. Koep (Musiklehrer)

 

Schulkonzert am Leibniz-Gymnasium - Freitag, 17.6.22 um 19:00 Uhr

Wie gewohnt findet gegen Ende des Schuljahres am Leibniz-Gymnasium in Bad Schwartau der traditionelle Musikabend statt.

Die drei Musiklehrer Dirk Kelm, Oliver Brüning und Olaf Koep haben wieder einmal eine unterhaltsame Mixtur musikalischer Leckerbissen zusammengestellt. Filmmusik wird abgelöst von intimer Kammermusik, Jazzstandards geben sich die Hand mit anspruchvoller Rockmusik.

Des Weiteren erklingen Stücke von den Glass Animals, Pablo de Sarasate, Queen und Ulla Meinecke. Dargeboten werden die Beiträge unter anderem vom Schulorchester, der Jazz-AG, dem Oberstufenchor sowie weiteren Solisten und Ensembles.

Der Eintritt ist wie immer frei! Hier gibt es das Plakat zum Musikabend.

Herr O. Koep (Musiklehrer)

  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Die kurzen Tage ohne Nachmittagsunterricht finde ich super."

    (Stefan, Kl. 9)
  • „Das Leibniz ist sehr hilfreich und auch die beste Schule der Welt."

    (Peer, Kl. 6)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, Kl. 9)
  • „Ich finde besonders schön, dass die Pausenhalle so gemütlich ist."

    (Ida, Kl.6)
  • „Für mich bedeutet ‚Wir sind Leibniz‘, dass niemand ausgeschlossen wird."

    (Pia, Q1)
  • „Unsere guten Lehrer sind immer darauf aus, aus uns selbstständige Erwachsene zu machen."

    (Svea, Q1)
  • „Ich mag besonders gerne die Fachräume."

    (Jakob, Kl.6)
  • „Das Bistro ist genial."

    (Herr M. Rehbein, Lehrer)
  • „Es ist nicht zu leicht und nicht zu schwer."

    (Filip, Kl.6)
  • „Jeder Schüler wird so gut gefördert wie möglich und wir haben viele Möglichkeiten, uns zu entfalten."

    (Linda, Kl.9)
  • „Ich schätze die gemeinschaftlichen Aktionen, die einem ans Herz gewachsen sind: Skifahrt, Adventsbasar, Sponsorenlauf."

    (Laurin, Q1)
  • „Diese Schule ist gewachsen, sie ist wie ein Dorf für mich."

    (Herr M. Kunau, Lehrer)