Skip to main content

Freiwilliges Soziales Jahr am Leibniz-Gymnasium 2023

fsj2023Das siebte Jahr in Folge hat sich das Leibniz-Gymnasium erfolgreich um die Unterstützung durch eine FSJlerin bemüht. Seit August 2023 steht uns Verena Potratz zur Seite. Im Folgenden möchte sie sich kurz vorstellen.

Hallo, ich bin Verena Potratz und freue mich, dass auch ich mich nun als FSJlerin des Leibniz-Gymnasiums 2023/2024 vorstellen darf.

Nachdem ich im Frühjahr 2023 erfolgreich mein Abitur am Gymnasium am Mühlenberg absolviert habe, hatte ich Lust den Schulalltag mal aus einer anderen Perpektive zu betrachten und ein wenig in den Beruf als Lehrerin, sowie in das soziale Arbeiten reinzuschauen.

Hierbei hat mich vor allem die Arbeit mit Kindern und verschiedenen Menschen motiviert und dazu gebracht, mich am Leibniz-Gymnasium sozial und pädagogisch zu engagieren.
Meine Hauptaufgabe während meines FSJs ist es, das Kollegium und alle weiteren Teile des Leibniz' auf verschiedenen Ebenen zu unterstützen. Hierbei beaufsichtige ich zum Beispiel das Lernbüro und somit Schüler/Schülerinnen, welche darin arbeiten und eventuell Hilfe brauchen. Außerdem begleite ich Lehrkräfte auf Ausflügen, unterstütze das Bistro und assistiere gelegentlich im Unterricht.

Begleitend zu meiner Tätigkeit an der Schule nehme ich regelmäßig an Seminaren des Landesjugendwerks der AWO (Arbeiterwohlfahrt) teil, für die ich dann vom schulischen Dienst befreit werde.

Verena Potratz (FSJ)

Freiwilliges Soziales Jahr am Leibniz-Gymnasium 2022

Das sechste Jahr in Folge hat sich das Leibniz-Gymnasium erfolgreich um die Unterstützung durch einen FSJler bemüht. Seit August 2022 steht uns Maximilian Poepping zur Seite. Im Folgenden möchte er sich kurz vorstellen.

Hallo, ich bin Maximilian Poepping, auch Maxi genannt, und ich freue mich darauf, mein Freiwilliges Soziales Jahr am Leibniz-Gymnasium zu absolvieren.

Da ich selbst Schüler dieser Schule war und 2022 mein Abitur erfolgreich bestanden habe, erhoffe ich mir nun an meinem neuen Arbeitsplatz einen vielseitigen Einblick in den Schulalltag zu gewinnen. Außerdem habe ich großes Interesse an der pädagogischen Arbeit, weil ich selbst Lehrer werden möchte.

Meine Aufgabe ist es, das Kollegium und damit die Schülerschaft organisatorisch und pädagogisch zu unterstützen. Zunächst zählt die Beaufsichtigung und die Verwaltung des Lernbüros zu meinen hauptsächlichen Aufgaben, zu denen noch die Betreuung von Schülerinnen und Schülern  sowie die Unterstützung des Bistros und weitere flexible Beschäftigungen, wie das Assistieren bei abendlichen Veranstaltungen, kommen.

Begleitend zu meiner Tätigkeit an der Schule nehme ich regelmäßig an Seminaren des Landesjugendwerks der AWO (Arbeiterwohlfahrt) teil, für die ich dann vom schulischen Dienst befreit werde.

Maximilian Poepping (FSJ)

Freiwilliges Soziales Jahr am Leibniz-Gymnasium 2020

KulukiIm vierten Jahr in Folge hat sich das Leibniz-Gymnasium erfolgreich um die Unterstützung durch einen FSJler bemüht. 

Seit Oktober 2020 steht uns Sofia Wiegel zur Seite. Sofias Aufgabe ist es, das Kollegium und damit die Schülerschaft organisatorisch und pädagogoisch zu unterstützen. Auf diese Weise hat Sofia die Möglichkeit, einen vielseitigen Einblick in den Schulalltag zu gewinnen und sich beruflich zu orientieren.

Sofias hauptsächlicher „Arbeitsplatz“ am Leibniz ist zunächst das Lernbüro, welches sie beaufsichtigt und wo sie am ehesten zu erreichen ist. Sie wird jedoch – je nach Bedarf – das Kollegium z.B. bei der Betreuung hilfebedürftiger Schüler unterstützen, beim Bistro aushelfen, Wandertage begleiten oder auch Olaf Graf bei der Vorbereitung nachmittäglicher oder abendlicher Schulveranstaltungen assistieren.

Begleitend zu ihrer Tätigkeit an der Schule ist Sofia verpflichtet, regelmäßig an Seminaren des Landesjugendwerks der AWO (Arbeiterwohlfahrt) teilzunehmen, für die sie dann vom schulischen Dienst befreit wird.

Wir wünschen Sofia ein gewinnbringendes Jahr an unserer Schule!

Frau C. Schmidt

Freiwilliges Soziales Jahr am Leibniz-Gymnasium 2019

KulukiIm dritten Jahr in Folge hat sich das Leibniz-Gymnasium erfolgreich um die Unterstützung durch einen FSJler bemüht.

Seit September 2019 steht uns Joel Kuluki zur Seite. Joels Aufgabe ist es, das Kollegium und damit die Schülerschaft organisatorisch und pädagogoisch zu unterstützen. Auf diese Weise hat Joel die Möglichkeit, einen vielseitigen Einblick in den Schulalltag zu gewinnen und sich beruflich zu orientieren.

Joels hauptsächlicher „Arbeitsplatz“ am Leibniz ist zunächst das Lernbüro, welches er beaufsichtigt und wo er am ehesten zu erreichen ist. Er wird jedoch - je nach Bedarf – das Kollegium z.B. bei der Betreuung hilfebedürftiger Schüler unterstützen, beim Bistro aushelfen, Wandertage begleiten oder auch Olaf Graf bei der Vorbereitung nachmittäglicher oder abendlicher Schulveranstaltungen assistieren.

Als erfolgreicher Sportler plant Joel, eine Baketball-AG einzurichten. Sollte diese Idee umgesetzt werden können, werden die Schülerinnen und Schüler erfahren, wann, wo und für wen die AG stattfinden wird.

Begleitend zu seiner Tätigkeit an der Schule ist Joel verpflichtet, regelmäßig an Seminaren des Landesjugendwerks der AWO (Arbeiterwohlfahrt) teil zu nehmen, für die er dann vom schulischen Dienst befreit wird.

Wir wünschen Joel ein gewinnbringendes Jahr an unserer Schule!

Frau C. Schmidt

  • „Die 'Badewanne' und das Bistro sind tolle Orte, an denen ich gerne in meinen Freistunden lerne.“

    (Nil, Q2)
  • „Alle Lehrer sind sehr nett und die Schule hat einfach positive Vibes.“

    (Hedi und Maxim, 6)
  • „Das Bistro ist ein bezauberndes Plätzchen mit einer belebten und fröhlichen Stimmung.“

    (Kathleen, Q2)
  • „Es herrscht eine ruhige Stimmung, welche einen willkommen heißt.“

    (Filip, 9)
  • „Ich finde am Leibniz die große Auswahl an AGs, die Skifahrt und andere Möglichkeiten, sich zu engagieren, sehr besonders.“

    (Frederike, Q2)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, 9)
  • „Am Leibniz kann man gut in der Gemeinschaft arbeiten.“

    (Hannes und Mattis, 6)
  • „Wir haben eine außerordentlich starke Schulgemeinschaft.“

    (Catalin, Q2)
  • „Das Leibniz ist der perfekte Ort, um gemeinsam zu lernen und die Jahrgänge untereinander interagieren und nicht abgetrennt voneinander sind."

    (Henriette, 9)
  • „Die Auswahl an AGs und außerschulischen Aktivitäten ist einzigartig.“

    (Agnè, Q2)
  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Ich finde die Verbindung zwischen den älteren und den jüngeren Schülern sehr bemerkenswert.“

    (Dorothee, 6)
  • „Die Schule bietet ein angenehmes Umfeld zur Selbstentwicklung.“

    (Lara, Q2)
  • „Ich fühle mich am Leibniz so wohl, weil alle Lehrer versuchen, einen so gut wie möglich zu unterstützen und zu fördern.“

    (Leona, 9)
  • „Mir gefällt am Leibniz, dass die Schüler viele Möglichkeiten bekommen, den Schulalltag mitzubestimmen.“

    (Stefan, Q2)