Vorlesewettbewerb 2019

Auch in diesem Jahr führt der deutsche Buchhandel einen Vorlesewettbewerb für alle Schulen durch. Dazu hat am Dienstag, dem 03. Dezember 2019, am Leibniz-Gymnasium der schulinterne Vorlesewettbewerb für die 6. Klassen stattgefunden, bei dem die folgenden  Klassensieger/-innen gegeneinander antraten (siehe Foto):

6a: Leonore Drotboom & Jonah Gräbel; 6b: Mia Turowski & Felix Schnell; 6c: Lara Giede & Katharina Wirch

Vor einem begeisterten Publikum, das sich aus Vertretern aller 6. Klassen zusammensetzte, und einer kompetenten Jury, zu der Herr Dr. Matlok, Frau Krützfeld, Haakon Hoffmann als Schüler aus der Oberstufe und Marieke Flatau als letzte Schulsiegerin gehörten, gewann der Schüler Jonah Gräbel aus der Klasse 6a den ersten Platz. Er wird zum weiterführenden Regionalentscheid im Februar 2020 eingeladen werden.

Jonah Gräber, Schulsieger aus der 6a

Ich gratuliere den Klassensiegern und -siegerinnen und besonders unserem diesjährigen Schulsieger Jonah und bedanke mich bei allen Beteiligten.

B. Jaecks,

Orientierungsstufenleiterin

Tags: Jaecks, Deutsch, Vorlesewettbewerb, 2019

Leibniz-Merch auf dem Adventsbasar

Wir, das Englisch-Profil der Einführungsstufe (Ea) und Frau Haupt, haben uns dazu entschlossen, LG-Merchandise für die Schüler und Lehrer des Leibniz zu kreieren. Auf dem kommenden Adventsbasar am 6.12. werden wir einen Stand betreiben, bei welchem wir euch Weiteres zu unserer Idee erzählen. Kommt uns also gerne besuchen! Außerdem werden wir an unserem Stand bereits Trinkflaschen mit dem Leibniz-Logo als Vorgeschmack verkaufen.

Zukünftig planen wir auch in der Schule weiterhin Leibniz-Merch-Artikel zu verkaufen, wofür wir bereits ein kleines Sortiment vorbereitet haben. Dafür wird es an unserem Stand auf dem Adventsbasar eine Bestellliste geben, auf der man sich verbindlich für die Bestellung dieser geplanten Artikel eintragen kann. Diese werden dann nach dem Adventsbasar für die Eingetragenen bestellt.

Zu den bestellbaren Artikeln gehören:

  • Trinkflaschen
  • Kugelschreiber
  • Powerbanks
  • USB-Sticks

Es wird zudem auch eine Liste geben, auf der man seine Wünsche für zukünftige Merch-Artikel eintragen kann, also äußert euch auch dort gerne!

Tags: Haupt, Adventsbasar, E-Jahrgang, 2019

Leibniz-Schüler erfolgreich auf Sendung

Heute (Mittwoch, 04.12.) war es endlich soweit, die einstündige Radiosendung, welche von fünf 9. Klässler/innen erarbeitet wurde, war beim Offenen Kanal Lübeck zu hören. Die zwei Hauptmoderatoren Helena und Hauke hatten sich mehrere Wochen mit der Planung und Konzeption der Sendung auseinandergesetzt. Hierfür wählten sie verschiedene Musiktitel aus, planten den detaillierten Verlauf und überlegten, welche weiteren Mitschüler/innen eine Aufgabe übernehmen sollten. Das genaue Skript wurde immer wieder überarbeitet, verändert, erweitert und schließlich für passend befunden. Somit standen als Experten Julie, Sophie und Enno bereit, die die beiden Moderatoren mit Informationen unterstützten. Zum Schluss entschieden sich die Schüler/innen noch für einen passenden Titel der Sendung.

Unter der Leitung von Frau Mertes und der Unterstützung des Offenen Kanals konnten die Schüler/innen die Sendung am Dienstag im Studio in direktem Durchlauf, wie eine Live-Sendung, aufnehmen. Die Wiederholung der Sendung ist am Montag, den 09.12. um 17 Uhr zu hören.

Tags: 2019, Mertes, Radio

30. Ratzeburger Adventslauf

Das Leibniz-Gymnasium war nach 2018 zum zweiten Mal beim Ratzeburger Adventslauf vertreten. Wie auch im Vorjahr waren die Bedingungen nicht ganz optimal, da es auch dieses Jahr wieder recht feucht und kalt war.

Paula Altmann, Emily Brüning und Frau Haupt liefen die kleine Runde um den Küchensee. Diese musste zweimal absolviert werden, so dass die Strecke dann 5,6 km lang war.
Paula konnte sich schnell absetzen und dominierte das Frauenfeld. Ihr Vorsprung auf die Zweitplatzierte betrug mehr als 30 Sekunden. Emily erlief sich einen Platz unter den Top 20 und wurde 4. bei der U18-Wertung. Tolle Leistung!

Leider ist das Finden gemeinsamer Trainingszeiten im Moment sehr schwierig für die Mitglieder der Lauf-AG. Wer gerne bei der Lauf-AG mitmachen möchte, wendet sich bitte an Frau Haupt.

Tags: Haupt, Lauf-AG, 2019, Wettkampf, Ratzeburg

Leibniz-Handballerinnen gewinnen Kreisfinale

Am Donnerstag, 28.11. fand das Handball-Kreisfinale der Mädchen (Altersklasse WII) zwischen dem Gymnasium am Mühlenberg und  unseren „Handballmädels" statt. Die beiden Mannschaften  hatten die Kreismeisterschaft in den letzten Jahren  bereits häufig unter sich ausgemacht und so versprach das Spiel auch diesmal Spannung und hohe spielerische Qualität. Nachdem unsere Mädchen die erste Spielhälfte mit 11: 5 klar für sich entscheiden konnten, wurde es in der zweiten Hälfte für uns Leibnizer dann zwischenzeitlich nervenaufreibender.  So konnten die Mädchen vom GaM mit 4 Toren in Folge noch etwas rankommen, bevor die neun Leibnizerinnen Nervenstärke und Kampfgeist zeigten und nach einem zwischenzeitlichen 15:11 dann doch recht deutlich die Partei mit 21:14 für sich entscheiden konnten! Wir freuen uns auf die Bezirksmeisterschaft am 11.02.!!!

Handball

Tags: Klinke, Handball, 2019, Kreisfinale

Das Leibniz-Gymnasium am 04.12. im Radio!

radio agAm Dienstag, dem 03.12.19, werden Schüler/-innen der 9. Jahrgangsstufe eine selbst produzierte Radiosendung im Rahmen des Wahlpflichtskurses "Kunst und Kultur" beim Offenen Kanal Lübeck aufnehmen. Die Sendung beinhaltet neben zahlreichen Musiktiteln Berichte über eigene Projekte der Schüler/-innen, Informationen über Lübecker Autoren, besonders Thomas Mann und sein Werk "Die Buddenbrooks" sowie den aktuellen Wetterbericht und Eventtipps (u.a. Hinweis zum Adventsbasar).

Die Sendung wird am Mittwoch, dem 04.12., um 16 Uhr live beim OK Lübeck ausgestrahlt und am Montag, 09.12. um 17 Uhr wiederholt. Die Sendung kann über UKW 98.8 oder den Livestream unter https://www.oksh.de/hl/hoeren/luebeck-fm-livestream/ angehört werden.

M. Mertes

Tags: 2019, Mertes, Radio, Kunst und Kultur

Jazz und Big Band Konzert am Leibniz-Gymnasium

Am Donnerstag, dem 14.11.19, veranstaltete das Leibniz-Gymnasium zum ersten Mal einen gepflegten Jazzmusikabend der besonderen Art.

Eröffnet wurde dieses erfreulich gut besuchte Konzert durch das Lehrertrio (Kelm, Brüning, Koep). Verstärkt durch den Schlagzeuger Benni Lütke aus Mölln erklangen Songs vom Esbjörn Svensson Trio und Joey Calderazzo.

Direkt im Anschluss sang das Oberstufengesangsensemble intonationssicher und mit viel Elan die zwei Jazzklassiker „Mercy, Mercy, Mercy“ und „On the Sunny Side of the Street“.

Stilecht und mit viel Engagement musizierte die von Dirk Kelm geleitete Jazz-AG (Kai Klintfort - Bass, Hans Engeln -Trompete und Gregor Tippl – Klavier) die beiden Jazzstandards „Song for my Father“ und „Summertime“. Rhythmische Extravaganzen und ausgedehnte Basssoli kennzeichnen den Stil dieser jungen Formation, die immer noch auf der Suche nach einem versierten Schlagzeuger ist!

Vor der Pause war es dann erneut das Lehrertrio - diesmal ergänzt durch die aus Hannover angereiste Sängerin Sonja Stephan - welches durch eine geschickte Auswahl der Stücke und große Spielfreude das Publikum zu begeistern wusste. Souverän und mit einer traumwandlerischen Leichtigkeit sang Stephan auch technisch anspruchsvolle Stücke, wie z.B. den BeBob-Klassiker „Twistet“ von Wardell Gray.

Die zweite Hälfte stand ganz im Zeichen moderner und älterer Swingmusik professionell dargeboten durch das „Sunday Morning Jazz Orchestra“ aus Reinfeld. Gleich der erste Song „Switch in Time“ von Count Basie bohrte sich tief in die Gehörgänge der anwesenden Jazzgemeinde und gab das Niveau vor, auf dem sich der Rest des Konzertes bewegen sollte. Abwechslungsreiche Soli, eine „tight“ agierende Rhythmusgruppe und traumwandlerisch zusammen spielende Bläser sind das Markenzeichen dieser erst vor einem Jahr gegründeten Big Band.

Nach einem abwechslungsreichen fünfzig Minuten erklatschte sich das Publikum den Fusion-Klassiker „Birdland“ von Joe Zawinul in einer Maynard Ferguson Version, welcher für einen ohrwurmesken Schlusspunkt des Abends sorgte und den ersten Trompeter rot anlaufen ließ.

O. Koep

Tags: Brüning, Jazz-AG, Kelm, Koep, 2019, Schulkonzert

Bericht von der Studienfahrt nach Israel, 14.-24.10. 2019

Mitten in der Nacht versammelten sich 24 Schülerinnen und Schüler des Q1-Jahrgangs aus Katharineum und Leibniz-Gymnasium, um sich gemeinsam mit Frau Müschen und Herrn Tappe auf den Weg ins Heiligen Land zu machen. Noch sehr müde und schüchtern begann so die Reise.

Wegen einer Flugverspätung kamen wir erst abends in Tel Aviv an und fuhren gleich  weiter nach Jerusalem, wo wir die ersten fünf Tage verbrachten. Unsere Herberge, das Österreichische Hospiz, lag äußerst zentral am Damaskus-Tor im arabischen Viertel der Altstadt, nicht weit von der Klagemauer entfernt.

Weiterlesen

Tags: Tappe, Israel, 2019, Studienfahrt, Religion

Q1-Biokurs besucht Lübecker Offenes Labor

Am letzten Donnerstag, 14.11,  besuchten  wir, der Bio-Kurs von Herrn Klinke aus dem Q1-Jahrgang, das LoLa. LoLa steht für Lübecker Offenes Labor und bietet verschiedene Labor-Kurse für die Schule an. Einer dieser Kurse war die „ Polymerasekettenreaktion (PCR) zur genetischen Diagnostik", an der wir als Kurs  – ähnlich wie die Kurse von Frau Lehrer und  Frau Frederik - teilgenommen haben.
Die PCR hat das Ziel, Teilabschnitte der Erbsubstanz zu replizieren d.h. zu kopieren und so z.B. zu erforschen, ob ein Mensch  bestimmte Erbkrankheiten hat. Was wir an dem Tag erforscht haben, war, ob die Mäuse Agathe und Bruno von der Krankheit Huntington-Disease betroffen sein könnten. Zuallererst wurden wir eingewiesen, wie so eine PCR abläuft und wie man mit speziellen Labor- Geräte umgeht. Daraufhin haben wir unser eigenes Versuchsansatz hergestellt, das aus der der Erbsubstanz also der DNA der Mäuse besteht sowie den einzelnen Grundbausteinen der DNA, Enzymen und für die PCR ebenfalls erforderlichen Stoffen wie Puffer. Dieses „Gemisch" wurde danach in einer Zentrifuge gut durchmischt und anschließend in einen so genannten Thermocycler gegeben, in dem die DNA-Abschnitte bei einer bestimmten Temperatur verdoppelt wurden. Während der Thermocycler im Hintergrund arbeitete, haben wir mehr über die Krankheit Huntington-Disease erfahren und wie man aus danach erkennen kann, ob bestimmte Erbkrankheiten vorliegen. Bei unserem Beispiel konnte man klar erkennen, dass Bruno von Huntington betroffen und Agathe gesund wäre.
 
 
Besonders gefallen hat uns, dass wir relativ eigenständig arbeiten konnten, nachdem wir eingewiesen worden waren. Außerdem wurden die Vorgänge verständlich und interessant gestaltet, sodass jeder etwas für den Unterricht und für sein  Allgemeinwissen mitnehmen konnte.

Das LoLa ist sehr empfehlenswert für jeden, der sich genauer mit Mikrobiologie auseinandersetzen möchte und auch für jedermann, der Interesse daran hat, wie Laborarbeit aussieht.

Senem Babadag

Tags: Fotos, Klinke, 2019, Biologie, Lola, Q1-Jahrgang