Happy JAZZmas everyone

Ein musikalisches Novum sorgte dieses Jahr für viel Beifall unter den Schülerinnen und Schülern in der Pausenhalle des Leibniz-Gymnasiums. Die Jazz-Combo unter der Leitung von Dirk Kelm präsentierte, zur Überraschung vieler, ihre eingeübten Stücke, welche von Jazz Klassikern, wie ,,Fly me to the Moon“ und ,,Take the A Train“, bis hin zu Weihnachtsstücken, wie ,,Holly Jolly Christmas“ oder ,,Christmas Time“, reichten.

Die Darbietung wurde durchweg positiv wahrgenommen und trug zur fröhlichen und besinnlichen weihnachtlichen Vorfreude bei. Kai Klindwort (E- Bass), Hans Engeln (Trompete), Gregor Tippl (Klavier) und Ole Marks (Schlagzeug) waren dabei von Montag bis Mittwoch der letzten Schulwoche in der jeweils 2. Großen Pause vor dem Geographieraum zu sehen. Leider musste dieses Jahr das Weihnachtskonzert des Leibniz-Gymnasiums aufgrund der hohen Corona-Fallzahlen ausfallen, wodurch diese Auftritte während der Pausen dem Jazz zur Weihnachtszeit eine Bühne gaben.

Ole Marks, Q2b

  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Die kurzen Tage ohne Nachmittagsunterricht finde ich super."

    (Stefan, Kl. 9)
  • „Das Leibniz ist sehr hilfreich und auch die beste Schule der Welt."

    (Peer, Kl. 6)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, Kl. 9)
  • „Ich finde besonders schön, dass die Pausenhalle so gemütlich ist."

    (Ida, Kl.6)
  • „Für mich bedeutet ‚Wir sind Leibniz‘, dass niemand ausgeschlossen wird."

    (Pia, Q1)
  • „Unsere guten Lehrer sind immer darauf aus, aus uns selbstständige Erwachsene zu machen."

    (Svea, Q1)
  • „Ich mag besonders gerne die Fachräume."

    (Jakob, Kl.6)
  • „Das Bistro ist genial."

    (Herr M. Rehbein, Lehrer)
  • „Es ist nicht zu leicht und nicht zu schwer."

    (Filip, Kl.6)
  • „Jeder Schüler wird so gut gefördert wie möglich und wir haben viele Möglichkeiten, uns zu entfalten."

    (Linda, Kl.9)
  • „Ich schätze die gemeinschaftlichen Aktionen, die einem ans Herz gewachsen sind: Skifahrt, Adventsbasar, Sponsorenlauf."

    (Laurin, Q1)
  • „Diese Schule ist gewachsen, sie ist wie ein Dorf für mich."

    (Herr M. Kunau, Lehrer)