Wi hebbt fief Winners - Wir haben fünf Gewinner

De Wettstriet op Schooleven is vörbi un an' Enn köönt wi fief grootoordig Schölerinnen un Schöler ehren ...

... so erklang es in der vorweihnachtlichen Stimmung unserer Schule in den letzten Wochen immer mal wieder im Deutschunterricht. Unsere 7. und 9. Klassen haben sich eifrig auf den landesweiten Vorlesewettbewerb "Schölers leest Platt" vorbereitet und ihre jeweiligen Klassensieger gekürt. Diese durften nun, am 13.12., ihre Lesefertigkeit, ihre Aussprache sowie ihren Ausdruck bei sowohl witzigen als auch ernsten plattdeutschen Texten unter Beweis stellen. Stolz können wir fünf Schülerinnen und Schüler präsentieren, die als Sieger aus ihren jeweiligen Klassen hervorgegangen sind:

 

Henriette Heinzinger

Felicitas Stein

Can Marvin Al

Neele Ziebarth

Marieke Flatau

 

Auf der nächsten Wettbewerbsebene werden Felicitas und Marieke als Schulsiegerinnen das Leibniz ausdrucksstark vertreten, wobei wir ihnen ganz, ganz viel Erfolg wünschen.

Den beiden Mädchen sowie den drei Mitstreitenden sei auch noch einmal an dieser Stelle sehr herzlich gratuliert.

Ein besonderer Dank gilt unserem Q2-Schüler Ole Marks, der mit großer Begeisterung Mitglied der Jury des Wettbewerbs war.

Frau A. Hesse/Frau U. Wasmuth ("Schölers leest Platt"-Koordinatorinnen am LG)

 

  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Die kurzen Tage ohne Nachmittagsunterricht finde ich super."

    (Stefan, Kl. 9)
  • „Das Leibniz ist sehr hilfreich und auch die beste Schule der Welt."

    (Peer, Kl. 6)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, Kl. 9)
  • „Ich finde besonders schön, dass die Pausenhalle so gemütlich ist."

    (Ida, Kl.6)
  • „Für mich bedeutet ‚Wir sind Leibniz‘, dass niemand ausgeschlossen wird."

    (Pia, Q1)
  • „Unsere guten Lehrer sind immer darauf aus, aus uns selbstständige Erwachsene zu machen."

    (Svea, Q1)
  • „Ich mag besonders gerne die Fachräume."

    (Jakob, Kl.6)
  • „Das Bistro ist genial."

    (Herr M. Rehbein, Lehrer)
  • „Es ist nicht zu leicht und nicht zu schwer."

    (Filip, Kl.6)
  • „Jeder Schüler wird so gut gefördert wie möglich und wir haben viele Möglichkeiten, uns zu entfalten."

    (Linda, Kl.9)
  • „Ich schätze die gemeinschaftlichen Aktionen, die einem ans Herz gewachsen sind: Skifahrt, Adventsbasar, Sponsorenlauf."

    (Laurin, Q1)
  • „Diese Schule ist gewachsen, sie ist wie ein Dorf für mich."

    (Herr M. Kunau, Lehrer)