2019

Abschlussfahrt der 9b nach Mölln

Am Morgen des 7. Juni 2019 startete die 9b in Begleitung von Herrn Dunker und Herrn Kelm auf Fahrrädern Richtung Mölln. Dabei wurde auf dem Hinweg eine Strecke über die Nordtangente, den Stadtpark und den Drägerweg entlang der Wakenitz gewählt. Am Ratzeburger See bestand die Möglichkeit, sich ein wenig abzukühlen.

Nach 5 Stunden erreichte man die idyllisch gelegene Herberge, bezog Zimmer und erkundete die Stadt. Am Abend wurde gegrillt, gespielt und Sport getrieben.

Während der Nacht entlud sich ein kräftiges Gewitter und wir mussten fürchten, dass der Rückweg am Elbe-Lübeck-Kanal aufgeweicht sein würde. Nach dem Frühstück wurden wir angenehm überrascht: Die "Salzstraße" war passierbar und kräftiger Südwest schob uns an. So brauchten wir - mit 3 Pausen - nur 3 Stunden für die 41 Kilometer bis zur Lachswehr.

R. Dunker

Aktueller Hinweis zu E-Mails vom Leibniz-Gymnasium

Ml2Sehr geehrte Damen und Herren,
aus aktuellem Anlass möchten wir Sie darüber informieren, dass wir letzte Woche einen Virus auf den Computern der Schulverwaltung hatten. Obwohl der betreffende Rechner sofort vom Netz genommen wurde, haben die Angreifer Daten unseres E-Mail-Postfaches entwendet. Mit den gestohlenen E-Mail-Daten werden Virenmails versendet. Dabei täuschen die Angreifer vor, dass die E-Mails im Namen unserer Schule versendet würden und verwenden Passagen aus dem bisher geführten Mailverkehr. Da die unbekannten Angreifer aus dem Internet agieren, können wir den Versand solcher Mails nicht verhindern. Diese Mails erkennen sie (u.a.) daran, dass sich in der Anlage eine Word-Datei befindet, diese sind infiziert. Das IQSH und Dataport als Verantwortliche arbeiten mit Nachdruck an der Lösung des Problems.

Bitte öffnen Sie die Anhänge nicht, klicken Sie nicht auf Links in der Mail oder im Anhang. Löschen Sie verdächtige Mails bitte sofort.

Der Vorfall wurde den Aufsichtsbehörden gemeldet und das Landeskriminalamt ermittelt bereits in dieser Angelegenheit. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Dr. J. Matlok

 

Aktueller Hinweis zu E-Mails vom Leibniz-Gymnasium

Ml2Sehr geehrte Damen und Herren,
aus aktuellem Anlass möchten wir Sie darüber informieren, dass in einer zweiten „Welle“ Virenmails (es wird vermutet, dass es sich dabei um die Schadsoftware „Emotet“ handelt) mit scheinbar vom Leibniz-Gymnasium oder von Kolleginnen und Kollegen und teilrealem echtem Kontext versendet werden.

Verhindern können weder wir noch Dataport, als Verantwortliche, derartige Mails. Öffnen Sie insbesondere nicht den oder die Anhänge (.doc o. ä.; siehe hierzu die unten aufgeführten Information vom Landesnetz und auch die Hinweise der Verbraucherzentrale unter: https://www.verbraucherzentrale.sh/aktuelle-meldungen/digitale-welt/emotet-gefaehrlicher-trojaner-beantwortet-empfangene-emails-35502 ).

Beste Grüße Dr. J. Matlok

Anrudern 2019

rudern neu kleinEs ist wieder soweit! Der Frühling steht vor der Tür und das Wetter lässt es endlich wieder zu, die Boote zu Wasser zu setzen. Höchste Zeit mit euch das alljährliche Anrudern zu veranstalten, um den Saisonstart zu feiern. Nachdem das letzte Ruderjahr wettertechnisch so herausragend war, hoffen wir auch dieses Jahr auf eine bombastische Saison. Geplant sind wieder mehrere Highlights, wie der Wesermarathon, mehrere Tages- & Wanderfahrten, sowie die Lampion-Fahrt, um nur einige aufzuzählen. Also, wer ist dabei und hat Lust, mit uns gemeinsam in die neue Rudersaison zu starten!?

Anrudern beginnt am 1. Mai um 13:00 Uhr am schön gelegenen Bootshaus der Schülerruderriege des Leibniz-Gymnasiums Bad Schwartau am Toten Arm der Trave. Angedacht ist es dann, mit möglichst gleichstark besetzten  Booten in Richtung Lübeck zu rudern. Wir werden dann je nach Bedingungen gucken, wo und wann wir wieder umkehren. Im Anschluss an den Ausflug auf‘s Wasser wird gegrillt und gemütlich zusammen gesessen. Für Getränke und Essen sorgen wir.

Dieses Event wird der Schülerschaft Einblicke in den Rudersport und das Leben der Schülerruderriege geben. Die Anfänger sollen rudern lernen und die Eltern mal sehen, was die Ruderer das ganze Jahr über treiben.

(Die Fotos zeigen die Schweden-Wanderfahrt.)

Alle weiteren Informationen findet ihr im Ruderschaukasten oder auf unserer Homepage www.srrlg.de ! Für jegliche Fragen könnt ihr euch an mich oder Finn Augustin wenden.   Schaut auch gerne auf unserer Instagramseite: s_r_r.lg vorbei.

Wir freuen uns über Besuch und Zuwachs der Riege. Also kommt doch einfach vorbei!

Julius Bruhn

Bundesjugendspiele

kalenderDie Sportfachschaft veröffentlicht HIER den Einsatzplan für Sportkollegen und Helfer für die Bundesjugendspiele am Leibniz-Gymnasium am 17. September 2019.

Cybermobbing-Prävention 2019

HyAn vier Fachtagen fand in den letzten zwei Wochen in den 8. Klassen Cybermobbing-Prävention statt. Der Vormittag wurde zur Hälfte vom jeweiligen Klassenlehrer geleitet und griff zunächst Vorwissen aus der Unterstufe aus dem Antimobbing-Programm „Gemeinsam klasse sein" wieder auf. Auf der Grundlage eines Kurzfilmes erarbeiteten sich die Klassen die Definition, Ursachen und Folgen von Cybermobbing, um vorbereitet auf den Besuch des Polizisten Bergmann (Präventionsarbeit Ostholstein) zu sein.

In Bergmanns Vortrag ging es zunächst auch um Hintergrundwissen bis es dann durch Schilderungen von erlebten Fällen sehr konkret und anschaulich wurde. Die Berichterstattung machte viele Schüler sehr betroffen. Es blieb genug Zeit für Gespräche und Vereinbarungen, die die Klassen für sich treffen wollen, um Ausschluss oder Beleidigungen im sozialen Netzwerk zu vermeiden.

H. von der Heyde, J. Klinke

Das Leibniz-Gymnasium braucht Sie für die 2019'er Schüler-Eltern-Messe

Liebe Eltern, liebe ehemalige Leibniz-Schüler/-innen,

250 s e messemit Ihrer Hilfe möchten wir eine gute Idee erneut Wirklichkeit werden lassen. Viele von Ihnen haben wertvolle Erfahrungen in Ausbildung, Studium und Beruf gesammelt, die Sie auch an unsere Schüler/-innen weitergeben könnten. Diese Erfahrungen möchten wir nutzen, um am 27.05.2019 eine Schüler-Eltern-Messe zur Berufsorientierung zu veranstalten. Die Messe soll keine neue Berufsmesse mit Hochglanzbroschüren und Werbeabsichten werden, sondern eine interne, intensive und informative Möglichkeit, die Erfahrungen der Eltern und ehemalige Schüler/-innen unserer Schule für unsere Schüler/-innen zu nutzen. Jedes Elternteil oder Ehemaliger spricht ca. 20 Minuten mit einer kleinen Schülergruppe über sein Berufsbild, z. B. Medizin, Jura, Finanzwirtschaft, Handwerk, Gastronomie, Medien & Gestaltung, Wissenschaft oder Maschinenbau.

Die Rückmeldungen von Schüler- und Elternseite der letzten Schüler-Eltern-Messe sind überwiegend positiv. Allen damalig teilnehmenden Eltern gilt ein herzlicher Dank.

Wenn Sie bereit sind, sich mit Ihrem Wissen und Ihren Erfahrungen am 27.05.2019 zwischen 18:00 Uhr und 19:30 Uhr zu Ihrem Berufsfeld einzubringen, melden Sie sich bitte im Sekretariat unter 0451/20 00 72 0 oder schreiben eine E-Mail an Herrn Bienengräber (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Dr. J. Matlok, K. Bienengräber

Der Schulleiterwechsel im Pressespiegel

WernerAm 31. Januar 2019 haben wir unseren damaligen Schulleiter, OStD H.-J. Werner, von unserer Schule verabschiedet. Die Bad Schwartauer Nachrichten berichteten darüber am 01. Februar 2019. Wir verabschieden Herrn Werner mit besten Wünschen in den Ruhestand.

Am 01. März 2019 wurde am Leibniz-Gymnasium unser neuer Schulleiter, OStD Dr. J. Matlok, begrüßt. Die Bad Schwartauer Nachrichten berichteten am 02. März 2019 von der Begrüßungsveranstaltung. Wir wünschen Herrn Dr. Matlok einen guten Start an unserer Schule!

DS-Werkschau

BlaulandBuntAm vergangenen Dienstag brachten SchülerInnen aus Q1 und Q2 in 7 Szenen Ergebnisse aus dem DS-Unterricht in einer Werkschau auf die Bühne. Während der Q1-Kurs die Aufgabe hatte, die Moral eines Kinderbuches szenisch darzustellen, konnten die Q2-Schüler zum Abschluss ihrer DS-Zeit ihr Thema selbst wählen.

Ob im Prinz im Pyjama, Blauland oder Der Löwe im Zoo - die Aussagen der Kinderbücher kreisen sich im Prinzip um Freundschaft, dem Wunsch, akzeptiert zu werden, so, wie man ist, um dadurch in der Gruppe angenommen zu sein. Bunte Bilder der Bücher erscheinen auf der Großleinwand und die SchülerInnen spielen kurze Sequenzen mit wenig Worten, eher mit Bewegung, starker Mimik und teilweise mit Musik.  Auf diese reduzierte Darstellung muss man sich erst einstellen, es gelingt zunehmend bis die längeren Szenen aus Q2 einen etwas intensiver in ihre Themen abholen. Leichte Kost ist es nicht – ganz anders als die Improshow der MitschülerInnen vor 3 Wochen.

Die Themen sind bewegend. Während die erste Gruppe die Handwerkerszene aus Shakespeares Sommernachtstraum in eine heutige Szene um Drogen und Sorgerechtsstreit um das Kind modernisiert, wählte die zweite Gruppe nach dem Durchblättern vieler Zeitschriften  das Thema Tod und thematisiert den individuellen Tod gegenüber dem Massensterben bei einer Flugzeugkatastrophe.

loeweDie Szenen sind komplett selbst geschrieben und mit theatralen Mitteln versehen. Auch hier steht die Sprache weniger im Fokus, um nicht zu dialoglastige Passagen zu haben. In der Gruppen wirkt ein Freeze, chorisches oder stummes Sprechen unterstützt mit Lichteffekten aussagekräftig und bühnenwirksam. Schließlich ist die letzte Inszenierung des Abends der Höhepunkt. Zwei Abiturientinnen setzen sich mit dem  Thema „Perfekt sein“ auseinander. Ihre  Szene  ist mal ein Miteinander, mal  ein Gegeneinander am Schminktisch, sie diskutieren, streiten, buhlen umeinander, neiden einander, tanzen, singen – immer auf der Suche nach sich selbst. Die schauspielerische Leistung  ist fulminant!

H. v. d. Heyde

Erste Veröffentlichung von unserem neuen Schulleiter

Ml1Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler/-innen,

seit dem 01.03. bin ich jetzt Schulleiter am Leibniz-Gymnasium. Die Herzlichkeit und Offenheit, mit der mich das Kollegium, die Eltern- und Schülerschaft sowie das Sekretariat und unsere beiden Hausmeister aufgenommen haben, hat mir den Einstieg in das neue Aufgabenfeld einfach gemacht - schon jetzt fühle ich mich als "Leibnizer".

Nach den ersten drei Wochen kann ich sagen, dass unsere Schulgemeinschaft, die verschiedenen Gremien sehr gut aufgestellt sind.

Ich bin dankbar für die kompetente Unterstützung der erweiterten Schulleitungsrunde, des SEB's, der SV sowie der weiteren Schulgemeinschaft für die aktuellen und zukünftigen Aufgaben. Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen allen.

Dr. J. Matlok

Eure Foto-Doku

200 fotografinLiebe Schülerinnen und Schüler,

es ist endlich wieder soweit! Wir machen euer neues Jahrbuch 2018/19. Die Aufnahmen für die Foto-Doku werden im Zeitraum vom 26. bis 28. Februar stattfinden. Wann genau eure Klasse den Fototermin hat, geben wir noch rechtzeitig bekannt.

Gerne möchten wir auch wieder Spaßfotos von euch machen. Was zeichnet euch als Klasse aus? Was ist das Besondere an euch? Wir freuen uns auf eure kreativen Ideen.

Bei Fragen könnt ihr euch an unsere beiden Schülersprecher wenden. Wir wünschen euch einen guten Start in das neue Jahr!

Eure SV  

(Frederike Slaby Ea, Sina Jansen Ec)

Faschingsfest 2019

150 ballonsLiebe Schülerinnen, liebe Schüler der 5. und 6. Klassen,  

auch in diesem Jahr möchten wir euch alle herzlich zu unserem Faschingsfest einladen, das am 28. Februar von 15 –18 Uhr stattfindet.

Es werden für euch verschiedene Spiele und eine Olympiade angeboten. Außerdem wird es mehrere Wettbewerbe geben, wie unter anderem einen Kostüm- und einen Kuchenwettbewerb. Die SV bietet im Bistro eure mitgebrachten Kuchen an. Zusätzlich wird der Q2-Jahrgang Getränke verkaufen und eure Garderobe könnt ihr am Eingang abgeben.

Der Eintritt kostet einen Euro. Wer bei dem Kuchenwettbewerb mitmachen möchte, bringt bitte einen selbstgebackenen Kuchen mit und zahlt dann keinen Eintritt. Bitte backt nur einen Kuchen pro  Person.

Wir wünschen euch viel Spaß auf unserem Faschingsfest  und freuen uns auf eine tolle Feier mit euch!

Eure SV

Frankreichaustausch 2019 in die Bretagne

Im März 2018 haben uns die AustauschschülerInnen des Lycée Ernest Renan in Bad Schwartau besucht. Vor etwa zwei Wochen fand dann vom 17. März bis zum 26. März unser Gegenbesuch in die französische Bretagne statt.

image001

Die Hinreise verlief zunächst wie geplant, wurde jedoch um eine Nacht in einem Hotel in der Nähe von Lille verlängert. Die Abgaspumpe des Busses war defekt und wir warteten sieben Stunden in einer belgischen Werkstatt. Am nächsten Morgen ging es dann weiter für uns in Richtung Saint-Brieuc und als wir gegen 14.30 Uhr ankamen, begrüßten wir als erstes unsere Austauschpartner. Anschließend haben wir eine Rallye durch die Altstadt von Saint-Brieuc gemacht und bretonische Spezialitäten in einer typisch französischen Pâtisserie probiert. Am Abend ging es endlich für uns in die Familien, wo wir während des Austausches einen guten Eindruck in das französische Leben bekommen haben, vor allen Dingen am Wochenende.

Freiwilliges Soziales Jahr am Leibniz-Gymnasium

KulukiIm dritten Jahr in Folge hat sich das Leibniz-Gymnasium erfolgreich um die Unterstützung durch einen FSJler bemüht.

Seit September 2019 steht uns Joel Kuluki zur Seite. Joels Aufgabe ist es, das Kollegium und damit die Schülerschaft organisatorisch und pädagogoisch zu unterstützen. Auf diese Weise hat Joel die Möglichkeit, einen vielseitigen Einblick in den Schulalltag zu gewinnen und sich beruflich zu orientieren.

Joels hauptsächlicher „Arbeitsplatz“ am Leibniz ist zunächst das Lernbüro, welches er beaufsichtigt und wo er am ehesten zu erreichen ist. Er wird jedoch - je nach Bedarf – das Kollegium z.B. bei der Betreuung hilfebedürftiger Schüler unterstützen, beim Bistro aushelfen, Wandertage begleiten oder auch Olaf Graf bei der Vorbereitung nachmittäglicher oder abendlicher Schulveranstaltungen assistieren.

Als erfolgreicher Sportler plant Joel, eine Baketball-AG einzurichten. Sollte diese Idee umgesetzt werden können, werden die Schülerinnen und Schüler erfahren, wann, wo und für wen die AG stattfinden wird.

Begleitend zu seiner Tätigkeit an der Schule ist Joel verpflichtet, regelmäßig an Seminaren des Landesjugendwerks der AWO (Arbeiterwohlfahrt) teil zu nehmen, für die er dann vom schulischen Dienst befreit wird.

Wir wünschen Joel ein gewinnbringendes Jahr an unserer Schule!

C. Schmidt

Freiwilliges Soziales Jahr am Leibniz-Gymnasium 2019

KulukiIm dritten Jahr in Folge hat sich das Leibniz-Gymnasium erfolgreich um die Unterstützung durch einen FSJler bemüht.

Seit September 2019 steht uns Joel Kuluki zur Seite. Joels Aufgabe ist es, das Kollegium und damit die Schülerschaft organisatorisch und pädagogoisch zu unterstützen. Auf diese Weise hat Joel die Möglichkeit, einen vielseitigen Einblick in den Schulalltag zu gewinnen und sich beruflich zu orientieren.

Joels hauptsächlicher „Arbeitsplatz“ am Leibniz ist zunächst das Lernbüro, welches er beaufsichtigt und wo er am ehesten zu erreichen ist. Er wird jedoch - je nach Bedarf – das Kollegium z.B. bei der Betreuung hilfebedürftiger Schüler unterstützen, beim Bistro aushelfen, Wandertage begleiten oder auch Olaf Graf bei der Vorbereitung nachmittäglicher oder abendlicher Schulveranstaltungen assistieren.

Als erfolgreicher Sportler plant Joel, eine Baketball-AG einzurichten. Sollte diese Idee umgesetzt werden können, werden die Schülerinnen und Schüler erfahren, wann, wo und für wen die AG stattfinden wird.

Begleitend zu seiner Tätigkeit an der Schule ist Joel verpflichtet, regelmäßig an Seminaren des Landesjugendwerks der AWO (Arbeiterwohlfahrt) teil zu nehmen, für die er dann vom schulischen Dienst befreit wird.

Wir wünschen Joel ein gewinnbringendes Jahr an unserer Schule!

C. Schmidt

Geographie-Wettbewerb 2019

Jochen Harder zum dritten Mal Schulsieger

Auch in diesem Jahr ist Jochen Harder aus dem E-Jahrgang sehr erfolgreich und gewinnt den Geographie-Wettbewerb am Leibniz-Gymnasium. Im März wird er am Landeswettbewerb teilnehmen, in dem er sich in den letzten beiden Jahren auch schon als einer der besten Geographieschüler des Landes qualifiziert hatte.

Sehr gute Leistungen zeigte auch Finn Augustin, der knapp hinter Jochen den zweiten Platz belegte. In den Jahrgängen 8 und 9 waren in diesem Jahr die Mädchen besonders erfolgreich. Es gewannen im 9. Jahrgang Keana Strüben und Hannah Fechner. Die Siegerinnen des Jahrgangs 8 sind Alicia Benn und Charlotta Wiesner.

 

Erdkunde Wettbewerb

Die Jahrgangsbesten erhielten nicht nur eine Urkunde, sondern auch Preise wie Spiele, Globus-Wasserbälle oder Rubbellandkarten.
Wir sind gespannt, wie Jochen in der Landesrunde abschneiden wird, und wünschen ihm weiter viel Erfolg!
A. Erz

Impro-Show vom DSP-Kurs

Die Impro-Show des Q2-Jahrgangs am 19.02.2019 war ein großer Erfolg. Mit 9 verschiedenen Spielen konnten die Darsteller das Publikum beeindrucken und für zahlreiche lustige Momente sorgen.

Obwohl das Improvisationstheater eine der gefürchtetsten Theaterdisziplinen ist, konnten die Schauspieler durch spontane Reaktionen auf Input des Publikums einen interessanten Abend gestalten.

Dies wurde ermöglicht durch das Technik-Team, die musikalische Untermalung von Jakob Brandt (Q2d) und die Leitung von Frau von der Heyde. Die restlichen Schüler des DS-Kurses sind in der Werkschau am 12.03.2019 zu sehen.

Infos vom Stadtverkehr Lübeck

kalenderDer Stadtverkehr Lübeck informiert zum Fahrplanwechsel der Linien 9-Leibniz und 17. Die Informationen sind HIER abrufbar.

Interview with an Author

dalcherDer Profilkurs Englisch Q1a (Frau Schmidt) hatte diesen Mittwoch die einzigartige Gelegenheit, die US-amerikanische Autorin Christina Dalcher zu ihrem im Sommer 2018 erschienenen Roman „Vox“ zu interviewen.

Während der unterrichtlichen Arbeit mit dem dystopischen Roman ergaben sich mehrere zentrale Diskussionspunkte und Fragen, die die Schülerinnen und (der) Schüler (Zitat Dalcher: „The one clever dude“) schließlich in einer Mail an die Autorin richteten.

Die Begeisterung war groß, als Christina Dalcher auf äußerst sympathische Weise antwortete und sogar eine Facetime Session mit dem ganzen Englischkurs anbot. - What a chance!

Jugend debattiert 2019

Am Dienstag - 12. Februar 2019 - fand in Ahrensburg in der Stormarnschule der Debattierwettbewerb auf regionaler Ebene statt. Unsere beiden Schulsieger Jule Brenke aus der Klasse 8b und Axel Harder, 8a, stritten in der Qualifizierungsphase für die Sekundarstufe 1 zu den Themen:
  1. Soll an allen weiterführenden Schulen ein Unterrichtsfach "Praktische Lebensführung" eingerichtet werden?
  2. Sollen grundsätzlich auch Nicht-Pädagogen in der Schule unterrichten?
In der Finalrunde wurde engagiert zu dem aktuellen Thema - Sollen Schülerinnen und Schüler während der Unterrichtszeit gegen den Klimawandel protestieren dürfen? - debattiert. Hier konnte Axel seine Überzeugungskraft und Sachkenntnis unter Beweis stellen und belegte den 3. Platz.
800 jugend debattiert
Mit von der Partie, unsere Schüler unterstützend, waren die zweitplatzierten Schulsieger Hauke und Sophie Hohendahl (Kl. 8a) sowie Viktoria Renk und Julie Böttcher (Kl. 8a), Lisa Güttler und Nicola Kalwa (Kl. 8b), die als qualifizierte Jurorinnen zum Einsatz kamen.
Fazit: Eine rundherum gelungene Veranstaltung, die motiviert, sich auch im nächsten Jahr wieder an diesem Wettbewerb zu beteiligen.
S. Wagner