Einschulung der neuen 5. Klassen

Liebe Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen, liebe Eltern,

wir begrüßen Euch / Sie herzlich zur Einschulungsveranstaltung des Leibniz-Gymnasiums am Dienstag, dem 16. August 2022, um 17.00 Uhr in der Pausenhalle unserer Schule.

Nach einer feierlichen Begrüßung und der Einteilung der Klassen gibt es für die Fünftklässler/-innen ein erstes Kennenlernen im neuen Klassenraum, während die Eltern erste Informationen der Schulleitung und des Schulelternbeirats erhalten und dann zu Kaffee und Kuchen in unserer Cafeteria eingeladen sind. Anschließend besteht auch für die Eltern die Möglichkeit, sich den Klassenraum Ihrer Kinder anzuschauen.

Von Mittwoch bis Freitag werden jeweils von der 1. bis 4. Stunde das Kennenlernen der Schule und der neuen Klassenkameradinnen und -kameraden sowie der respektvolle Umgang miteinander im Mittelpunkt des Unterrichts stehen. Diesen werden die neuen Klassenleiter/-innen, Patenschüler/-innen und die Lerncoaches aus dem Q2-Jahrgang gemeinsam gestalten. In den anschließenden Stunden ist Unterricht nach Plan.

Wir wünschen unseren neuen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und eine schöne Schulzeit am Leibniz-Gymnasium!

Frau B. Jaecks (Orientierungsstufenleiterin)

  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Die kurzen Tage ohne Nachmittagsunterricht finde ich super."

    (Stefan, Kl. 9)
  • „Das Leibniz ist sehr hilfreich und auch die beste Schule der Welt."

    (Peer, Kl. 6)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, Kl. 9)
  • „Ich finde besonders schön, dass die Pausenhalle so gemütlich ist."

    (Ida, Kl.6)
  • „Für mich bedeutet ‚Wir sind Leibniz‘, dass niemand ausgeschlossen wird."

    (Pia, Q1)
  • „Unsere guten Lehrer sind immer darauf aus, aus uns selbstständige Erwachsene zu machen."

    (Svea, Q1)
  • „Ich mag besonders gerne die Fachräume."

    (Jakob, Kl.6)
  • „Das Bistro ist genial."

    (Herr M. Rehbein, Lehrer)
  • „Es ist nicht zu leicht und nicht zu schwer."

    (Filip, Kl.6)
  • „Jeder Schüler wird so gut gefördert wie möglich und wir haben viele Möglichkeiten, uns zu entfalten."

    (Linda, Kl.9)
  • „Ich schätze die gemeinschaftlichen Aktionen, die einem ans Herz gewachsen sind: Skifahrt, Adventsbasar, Sponsorenlauf."

    (Laurin, Q1)
  • „Diese Schule ist gewachsen, sie ist wie ein Dorf für mich."

    (Herr M. Kunau, Lehrer)