Koep

Abwechslungsreiches Konzert am Leibniz-Gymnasium

Nach einem musikalisch ereignisreichen Schuljahr fand am 14.6 in der Pausenhalle des Leibniz-Gymnasiums der allseits beliebte Musikabend statt.

Eröffnet wurde der Abend mit dem Klassiker von Greenday „Boulevard of Broken Dreams“, vorgetragen von den Klassen 5c und 5d.

Justin Reintges  konnte im Anschluss daran mit einem Stück aus dem Film „Die wunderbare Welt der Amelie“ das zahlreich anwesende Publikum mit seinem gefühlvollen Klavierspiel überzeugen. Der darauffolgende Schulchor, geleitet von Olaf Koep, sang Werke von Michael Jackson und Lana del Rey sowie den Gospelhit „Heaven is a Wonderful Place“.

Geschmackvoll von Jakob Brandt am Klavier begleitet, spielte darauf Fritz Engeln den Louis Armstrong Song „What a Wonderful World“ auf der Trompete.

Die sich anschließenden Schulbands SPLONC (Leitung Herr Brüning) und die Jazzband der Schule (Leitung Herr Kelm) brachten mit jeweils zwei Coversongs den Saal zum Toben. 

Klassisch ging es nach der Pause weiter mit dem berühmten Hochzeitsmarsch von Mendelsohn Bartholdy und der D-Moll Fantasie von W.A. Mozart. Stilecht und mit sichtlicher Freude musizierte Gregor Tippl aus der 8d.

Das immer größer werdende Orchester unter der Leitung von Dirk Kelm konnte mit der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel einen weiteren Glanzpunkt im Rahmen dieser Veranstaltung setzen. Das ein Streichorchester auch Folkmusik spielen kann, stellten die Musiker bei dem nächsten Stück des „Danish String Quartett“ unter Beweis, welches Angelika Zastrow-Kelm eigens für diesen Auftritt arrangiert hatte.

Auch die drei Musiklehrer traten aktiv in Erscheinung und kamen für den Jazzstandard „Lullaby of Birdland“ auf die Bühne, den sie in der Besetzung Klavier, Kontrabass und Vibrafon darboten.

Den eher besinnlichen Abschluss bildete das Schulorchester gemeinsam mit dem Schulchor und einer Version von „Vois sur ton chemin“ aus dem Film „Die Kinder des Herrn Mathieu“.

Alles in allem ein gelungener Abend, der neugierig macht auf mehr!

Einladung zum Musikabend

koGegen Ende eines musikalisch ereignisreichen Schuljahres findet am Leibniz-Gymnasium Bad Schwartau der traditionelle Musikabend am Donnerstag, dem 14.06.2018 ab 19 Uhr in der Pausenhalle statt. Auch diesmal haben die drei Musiklehrer Dirk Kelm, Oliver Brüning und Olaf Koep ein mit musikalischen Leckerbissen gespicktes Programm zusammengestellt.

Anspruchvolle Kammermusik wird abgelöst von schwungvollen Jazzstandards, Klassiker der Pop- und Rockmusik geben sich die Hand mit intimer Klaviermusik von Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Des Weiteren sind Werke von Yann Tiersen, Michael Jackson und Greenday zu hören. Dargeboten werden die Beiträge unter anderem von zwei fünften Klassen, dem Oberstufenchor, dem Salonorchester, der Schülerjazzband sowie weiteren Solisten und Ensembles.

Der Eintritt ist wie immer frei. Spenden sind erbeten!

O. Koep

Facettenreicher Musikabend am Leibniz-Gymnasium

Am Freitag den 14.6.19 war es wieder soweit: In der aus allen Nähten platzenden Pausenhalle des Leibniz-Gymnasiums fand der zweite Musikabend des Schuljahres statt. Mehr als 200 Zuhörer waren gekommen, um die insgesamt über 100 muszierenden Schülerinnen und Schüler zu hören.

Der Abend wurde fulminant eröffnet durch einen Chor, bestehend aus allen fünften Klassen, der 6b, dem Oberstufenchor und dem Schulorchester. Direkt im Anschluss spielte ein Klassenorchester den Rolling Stones Klassiker „Sympathy for the Devil", ausdrucksvoll gesungen von Neele Hufnagel und Viktoria Lisowski.Direkt im Anschluss brachte das Geschwisterduo Nele und Louise Pöpping einen Rihanna-Song in fein aufeinander abgestimmter Manier dar – ein Kleinod im Singer-Songwriter-Stil. Klassisch ging es weiter mit dem ersten Satz aus Ludwig van Beethovens Klaviersonate Nr.1, souverän vorgetragen von Gregor Tippl. Stilecht und mit sichtlicher Freude musizierte die von Dirk Kelm geleitete Jazz-AG (Vanessa Schlender, Kai Klintforth, Hans Engeln und Gregor Tippl) die beiden Jazzstandards „Song for my Father" und „Summertime". Diese Band sucht übrigens noch einen versierten Schlagzeuger!

Der sich anschließende Schulchor, am Klavier begleitet von Olaf Koep, konnte insbesondere mit dem Song „Shake it off" der derzeit sehr erfolgreichen amerikanischen Sängerin Taylor Swift das Publikum begeistern. Mit einer sehr groovig musizierten Version von „Shape of You" (Ed Sheeran) schickte die 6a unter der Leitung von Oliver Brüning das Publikum in die wohlverdiente Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war es dann das stetig wachsende Schulorchester von Dirk Kelm, welches mit einer anspruchsvollen Bearbeitungen aus der Oper „Carmen" von Georges Bizet die Zuhörer für sich gewinnen konnte. Die darauffolgenden klassischen Beiträge von sowohl Elias und Elina Wirch (Cello/Klavier) als auch Maximilian Pöpping und Dirk Kelm (Geige/Klavier) waren geprägt durch ein ausgesprochen hohes musikalisches Niveau und einer großen Spielfreude. Unterbrochen wurden sie durch den Tito Puente Klassiker „Oye como va" ,dargeboten durch den Musikkurs des Q1-Jahrganges, der das benötigte lateinamerikanische Feeling überzeugend umzusetzen wusste. Der Musikkurs des E-Jahrgangs sorgte dann mit einer Kurzversion des „Mambo" aus Leonard Bernsteins Westside-Story für den gelungenen Schlusspunkt des Abends.

Großes Weihnachtskonzert am 13.12.18, 19 Uhr

Nach einem ganzen Semester Vorbereitung und unzähligen Musikstunden, gefüllt mit Ideen und deren Umsetzung, ist es endlich soweit - am 13. Dezember veranstaltet das Leibniz-Gymnasium Bad Schwartau sein lang ersehntes großes Weihnachtskonzert!

Im Programm ist für jeden etwas dabei – bekannte Weihnachtslieder in neuem Gewande werden abgelöst von der „Bittersweet Symphony“ (The Verve) und dem Ungarischen Tanz Nr. 5 von Johannes Brahms. Des Weiteren erklingen Stücke von Max Bruch, REM, Daft Punk, Joe Zawinul, Horst Wesely, Billy Joel und das selten zu hörende „Indianische Konzert“ von George Perlman. Diese Gelegenheit sollte man sich nicht entgehen lassen!

Dargeboten werden die Beiträge von fast 200 hochmotivierten Schülerinnen und Schülern, die in den diversen Klassenorchestern und Chören unter der Leitung von Dirk Kelm, Oliver Brüning und Olaf Koep ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Außerdem sind die Schulband Splonc, der Oberstufenchor, das Lehrerjazztrio und das Schulorchester zu hören.

Der Eintritt ist wie immer frei!

Jazz und Big Band Konzert am Leibniz-Gymnasium

Am Donnerstag, dem 14.11.19, veranstaltete das Leibniz-Gymnasium zum ersten Mal einen gepflegten Jazzmusikabend der besonderen Art.

Eröffnet wurde dieses erfreulich gut besuchte Konzert durch das Lehrertrio (Kelm, Brüning, Koep). Verstärkt durch den Schlagzeuger Benni Lütke aus Mölln erklangen Songs vom Esbjörn Svensson Trio und Joey Calderazzo.

Direkt im Anschluss sang das Oberstufengesangsensemble intonationssicher und mit viel Elan die zwei Jazzklassiker „Mercy, Mercy, Mercy“ und „On the Sunny Side of the Street“.

Stilecht und mit viel Engagement musizierte die von Dirk Kelm geleitete Jazz-AG (Kai Klintfort - Bass, Hans Engeln -Trompete und Gregor Tippl – Klavier) die beiden Jazzstandards „Song for my Father“ und „Summertime“. Rhythmische Extravaganzen und ausgedehnte Basssoli kennzeichnen den Stil dieser jungen Formation, die immer noch auf der Suche nach einem versierten Schlagzeuger ist!

Vor der Pause war es dann erneut das Lehrertrio - diesmal ergänzt durch die aus Hannover angereiste Sängerin Sonja Stephan - welches durch eine geschickte Auswahl der Stücke und große Spielfreude das Publikum zu begeistern wusste. Souverän und mit einer traumwandlerischen Leichtigkeit sang Stephan auch technisch anspruchsvolle Stücke, wie z.B. den BeBob-Klassiker „Twistet“ von Wardell Gray.

Die zweite Hälfte stand ganz im Zeichen moderner und älterer Swingmusik professionell dargeboten durch das „Sunday Morning Jazz Orchestra“ aus Reinfeld. Gleich der erste Song „Switch in Time“ von Count Basie bohrte sich tief in die Gehörgänge der anwesenden Jazzgemeinde und gab das Niveau vor, auf dem sich der Rest des Konzertes bewegen sollte. Abwechslungsreiche Soli, eine „tight“ agierende Rhythmusgruppe und traumwandlerisch zusammen spielende Bläser sind das Markenzeichen dieser erst vor einem Jahr gegründeten Big Band.

Nach einem abwechslungsreichen fünfzig Minuten erklatschte sich das Publikum den Fusion-Klassiker „Birdland“ von Joe Zawinul in einer Maynard Ferguson Version, welcher für einen ohrwurmesken Schlusspunkt des Abends sorgte und den ersten Trompeter rot anlaufen ließ.

O. Koep

Jazz- und Big-Band-Konzert am 14.11.19 um 19 Uhr am Leibniz-Gymnasium Bad Schwartau

Die erste Konzerthälfte dieses abwechslungsreichen Abends bestreiten die zahlreichen Ensembles der Schule, die speziell für diesen Anlass ein jazziges Programm zusammengestellt haben. So werden Evergreens wie „On the Sunny Side of the Street“, als auch modernere Stücke wie z. B. vom Esbjörn Svensson Trio zu hören sein.

Den zweiten Teil des Konzertes gestaltet das in diesem Jahr neu gegründete Sunday Morning Jazz Orchestra aus Storman, welches sich aus ehemaligen Mitgliedern des Landesjugendjazzorchesters und der Benni‘s Bigband aus Kiel zusammensetzt.

800 big band

Des Weiteren kennt man viele Musiker aus der größten Coverband des Nordens – Magic25. Auf dem Programm stehen Stücke von Quincy Jones, Joe Zawinul (Birdland) und der Big Fat Band.

Ein Pflichttermin für jeden Jazzfreund!

Kammerkonzert am Leibniz-Gymnasium am Donnerstag, dem 18.06.2020, um 19:00 Uhr

Wie gewohnt findet auch am Ende dieses Schulhalbjahres am Leibniz-Gymnasium der traditionelle Musikabend statt. Allerdings unter besonderen Umständen: Aufgrund der Corona Krise dürfen leider nur 50 Zuhörer unter Einhaltung der geltenden Abstandregeln diesem musikalischen Hochgenuss beiwohnen. Auftreten werden lediglich Solisten und kammermusikalische Besetzungen, die dabei Werke von Ludwig van Beethoven, Elton John und Bodo Wartke zum Vortrag bringen.

Gregor Flügel

Der Eintritt ist wie immer frei! Es wird allerdings um Voranmeldung gebeten unter folgender Adresse: o.koep (at) leibnizgymnasium.de (Das (at) bitte durch ein @ ersetzen.)

KIWANIS Schulmusikfestival, Freitag, 9. November, 18:30 Uhr

SMF2018 PlakatAm 09. November 2018 wird das Leibniz-Gymnasium die gastgebende Schule für das 7. KIWANIS-Schulmusikfestival sein. An diesem Abend werden verschiedene Ensembles von Schulen aus Bad Schwartau und Umgebung zusammen kommen und gemeinsam einen Musikabend gestalten. Die Preisgelder, die der KIWANIS-Club den Teilnehmern übergibt, sollen zur Förderung von Musikunterricht und Musikprojekten an den beteiligten
Schulen eingesetzt werden.

Karten zu € 3,- sind im Vorverkauf im Sekretariat des Leibniz-Gymnasiums [sic] sowie in der Stadtbücherei Bad Schwartau erhältlich.

Das SchulMusikFestival ist ein Projekt des Kiwanis- Club Bad Schwartau
e.V. zur Förderung von Musikunterricht und -projekten an allen
weiterführenden Schulen in Bad Schwartau und der Umgebung in Ostholstein.

Musikabend auf hohem Niveau!

Am Freitag, dem 14.2.20, war es wieder soweit: In der ausverkauften Pausenhalle des Leibniz-Gymnasiums fand der allseits beliebte Musikabend statt, feierlich eröffnet mit dem Kanon in D-Dur von Johann Pachelbel. Die Klasse 7c mit den Solisten Marieke Flatau (Klarinette), Maja Stracke (E-Gitarre) und Cosima von Schubert (Geige) musizierten das anspruchsvolle Werk gekonnt und mit sichtlicher Freude.

Direkt im Anschluss spielte Jakob Kalläne mit viel Ausdruck den 1. Satz aus der Klaviersonate Sonate op. 49 Nr. 2 von Ludwig van Beethoven. Die technisch schwierigen Spielfiguren und Läufe meisterte er souverän. Der neugegründete Unterstufenchor unter Leitung von Frau Geske feierte darauf seinen Einstand in der Pausenhalle mit drei sehr unterhaltsamen Liedern aus den Bereichen Pop und Kinderlied. Stilecht und mit viel Mut zur Improvisation trug die von Dirk Kelm geleitete Jazz-AG (Kai Klindwort, Hans Engeln, Ole Marks und Gregor Tippl) den Jazzstandard „Take the A-Train“ vor. Kai Klindwort konnte darauf mit zwei Liedern des ehemaligen Leibnizschülers Bodo Wartke mehr als überzeugen und sorgte für die ersten Begeisterungsstürme. Mit einer sehr groovig musizierten Version von „Clocks“ (Coldplay) schickte die 8a unter der Leitung von Olaf Koep das Publikum in die wohl verdiente Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war es dann das auf hohem Niveau aufspielende Salonorchester, welches mit drei anspruchsvollen „Filmmusikadaptionen“ die Zuhörer für sich gewinnen konnte. Dirk Kelm leitete sein Ensemble gekonnt vom Flügel aus und musizierte musikalisch fein abgestimmt wohlbekannte Hits aus Filmen wie James Bond, Star Wars und Lala Land. Das Nocturne cis-moll von Chopin hatte sich Gregor Tippl vorgenommen und sorgte mit seinem ausgereiften Vortrag beim Publikum für erneute Begeisterungsstürme. Der sich anschließende Oberstufenchor unter der Leitung von Olaf Koep sang intonationssicher und mit viel Elan drei teils mehrstimmige Lieder u.a. von den Beatles und John Dowland.

Ein neugegründetes Klaviertrio bestehend aus Greta Brandt (Klavier), Luise Poepping (Cello) und Maximilian Poepping (Geige) konnte mit dem 4. Satz aus dem Dumky Trio von Antonin Dvorak mehr als überzeugen und leitete damit über zum fast schon traditionellen Schlusspunkt des Abends: der Oberstufenband Splonc. Diese sorgte mit insgesamt drei unplugged vorgetragenen poppigen Songs für den einen fulminanten Abschluss eines gelungenen Abends, der neugierig macht auf mehr!

O. Koep

Musikabend im Leibniz-Gymnasium Bad Schwartau am 22.2.18, 19 Uhr

Nach einem ganzen Semester Vorbereitung und unzähligen Musikstunden, gefüllt mit Ideen und deren Umsetzung, ist es endlich soweit - am 22. Februar veranstaltet der Musikkurs des Abitur-Jahrgangs des Leibniz-Gymnasiums Bad Schwartau um 19:00 Uhr sein lang ersehntes Konzert!

Im Programm ist für jeden etwas dabei – vom Alpenrock eines Hubert von Goisern bis hin zu ungewöhnlichen Klangabenteuern mit elektronischen Zahnbürsten und Schlagzeugbecken, die von der Hamburger Künstlerin Katrin Bethge mit ihren phantasievollen Overhead-Projektionen visuell in Szene gesetzt werden. Diese Gelegenheit sollte man sich nicht entgehen lassen!

Des Weiteren erklingen Stücke von Phil Collins, Rammstein, Trio, Arvo Pärt, J.S. Bach und Edvard Grieg.

Abend der Musik

Für die großzügige finanzielle Unterstützung bedanken wir uns herzlich bei der Ulbrich Stiftung, dem Verein der Freunde des Leibniz-Gymnasiums und dem Rotary Club Timmendorfer Strand.

 

Der Eintritt ist wie immer frei!

Neue Arbeitsgemeinschaft am Leibniz-Gymnasium

koSeit ca. einem Monat gibt es an unserer Schule eine Umwelt-AG. Wir treffen uns derzeit jeden Mittwoch in der zweiten großen Pause im oberen Musikraum zu einem kurzen Informationsaustausch.

Derzeit wird der Versuch unternommen, Altpapier vom Restmüll zu trennen. Daher befinden sich in den Klassenräumen (5-9) nun neue blaue Plastikeimer, in denen das Papier gesammelt werde soll. Die Schüler/-innen entleeren die vollen Papiereimer selbstständig in den entsprechenden Papiercontainern auf dem Lehrerparkplatz.

Des Weiteren werden die Filzstifte für die Whiteboards durch Stabilo Buntstifte ersetzt („die ganz dicken“). Durch den Wachsanteil schreiben die Buntstifte genauso gut wie die „Filzer“, halten aber auf jeden Fall länger. 

Im Moment sammeln wir noch Vogelnistkästen und Wildblumensaat!!!

Über alle weiteren Aktionen könnt Ihr Euch auf der neuen Pinnwand gegenüber vom Fotolabor informieren.

Ansprechpartner: Olaf Koep

Neues AG-Angebot

aktuell fliegerWer hat Lust auf eine umweltfreundlichere Schule? (Bzw. daran mitzuwirken oder entsprechende Veränderungen mitzugestalten?)

Erstes Treffen: Mittwoch 8.1.2020, zweite gr. Pause, oberer Musikraum

Ansprechpartner: Olaf Koep

Rückblick auf den letzten Musikabend am LG

Nach einem ganzen Semester Vorbereitung und unzähligen Musikstunden, gefüllt mit Ideen und deren Umsetzung, war es endlich soweit - am 22. Februar veranstaltete der Musikkurs des Abitur-Jahrgangs des Leibniz-Gymnasiums Bad Schwartau sein lang ersehntes Konzert!

Im Programm war für jeden etwas dabei – vom Alpenrock eines Hubert von Goisern bis hin zu ungewöhnlichen Klangabenteuern mit elektronischen Zahnbürsten und Schlagzeugbecken, die von der Hamburger Künstlerin Katrin Bethge mit ihren phantasievollen Overhead-Projektionen visuell in Szene gesetzt wurden. Aber nicht nur bei diesem eher minimalistisch gehaltenen Stück bewies die Künstlerin ihr enormes musikalisches Gespür, sondern unter anderem auch bei einer Bachbearbeitung für Klavier und Vibrafon einfühlsam gespielt von Shirin Mesgarha und Lars Schlegel.

Des Weiteren folgten weitere großartige kammermusikalische Beiträge mit Werken von Arvo Pärt und Edvard Grieg gespielt von Julia Frieburg, Shirin Mesgarha, Hannes Rautenhaus und Linus Schöler.

Alexander Levering zeigt an diesem Abend die ganze Bandbreite seiner stimmlichen Möglichkeiten und ließ es sich auch nicht nehmen eine Coverversion von „How it is“ der Youtuberin Bianca „Bibi“ Heinicke zum Besten zu geben.

Bei den in ganzer Kursstärke besetzten Musikstücken von Phil Collins, U2 und David Bowie glänzten insbesondere Alina Kriza, Valerie Boller und Lennard Klehn an Marimba- und Vibrafon, als auch Jonas Menzner und Christoph Schmüser an den Keyboards. Für das solide Fundament im Tieftonbereich sorgten Justin Steinebach und Jannes Liercke am groovigen E-Bass.

Für die großzügige finanzielle Unterstützung dieses Abends bedanken wir uns herzlich bei der Ulbrich Stiftung, dem Verein der Freunde des Leibniz-Gymnasiums und dem Rotary Club Timmendorfer Strand. 

O. Koep

Schulkonzert am Leibniz-Gymnasium

koWie gewohnt findet gegen Ende des Schulhalbjahres, diesmal am Freitag, dem 14. Juni um 19:30 Uhr, am Leibniz-Gymnasium in Bad Schwartau der traditionelle Musikabend statt. Die drei Musiklehrer Dirk Kelm, Oliver Brüning und Olaf Koep haben wieder einmal eine unterhaltsame Mixtur musikalischer Leckerbissen zusammengestellt. Filmmusik wird abgelöst von intimer Kammermusik, Jazzstandards geben sich die Hand mit Musik aus Bernsteins Westside-Story. Des Weiteren erklingen Stücke von Beethoven, Taylor Swift, Santana, Coldplay, Ed Sheeran und Queen. Dargeboten werden die Beiträge unter anderem von diversen Klassenorchester, einem Popmusikduo, der Schülerjazzband, dem Oberstufenchor sowie weiteren Solisten und Ensembles.

Der Eintritt ist wie immer frei!

Schulkonzert am Leibniz-Gymnasium am Freitag, dem 14. Februar

Am Freitag den 14.2. um 19 Uhr ist es nun endlich wieder soweit: der traditionelle Musikabend des Leibniz-Gymnasium steht ins Haus.

Die drei Musiklehrer Kelm, Brüning und Koep haben wieder einmal eine unterhaltsame Mischung musikalischer Leckerbissen zusammengestellt. Ganz besonders freuen wir uns auf den ersten Auftritt des neugegründeten Unterstufenchores unter der Leitung von Frau Geske, Kantorin an der Christus Kirche.  Das Programm wird wie gewohnt bunt: Beethoven und Chopin geben sich die Hand mit Coldplay und den Beatles, Jazz und Rock wird abgelöst durch Renaissance und Filmmusik.

Musikabend 2020

Dargeboten werden die Beiträge unter anderem von diversen Klassenorchestern, einem Klaviertrio, der Schülerjazzband, dem Oberstufenchor, der Oberstufen- Band Splonc sowie weiteren Solisten und Ensembles.
Der Eintritt ist wie immer frei!

Weihnachtskonzert 2018

Fast zweihundert Schülerinnen und Schüler wirkten beim diesjährigen Weihnachtskonzert des Leibniz-Gymnasiums mit. Besonders war, dass die 5.Klassen diesmal einen eigenen Chor bildeten, der von den Musiklehrern Oliver Brüning, Olaf Koep und Dirk Kelm begleitet mit Alexander Levering als Solisten u.a. „The Candy Man“ darboten. Ein Hit, der durch Sammy Davis Junior bekannt wurde.

Was die älteren Chorsänger können, zeigte danach Herr Koep mit dem Schulchor mit drei Popmusikarrangements. Auch dieses Mal waren wieder viele Klassen beteiligt, die unter der Leitung Herrn Koeps Arrangements von Brahms bis Pharell Williams darboten.

Im klassischen Bereich war diesmal Elina Wirch zu hören, die den virtuosen ersten Satz des Violinkonzertes von Max Bruch, von Herrn Kelm am Klavier begleitet, präsentierte. Ein Arrangement des Indianischen Konzerts von George Perlman war nach der Pause vom Orchester zu hören. Als weiterer Solist trat hier Fritz Engeln mit einer Hommage an Bach von Horst Wesely auf.

Der Jazz-Bereich war durch den Q2-Jahrgang mit Antonio Jobims „Black Orpheus“ und die Jazz-AG mit Sonny Rollins „Tenor Madness“ vertreten.

Ein Beispiel für moderne Hausmusik gab Familie Poepping, die in der Besetzung Gesang, Gitarre, Bass, Cello, Klavier und Keyboard musizierte. Auch aus dem Popbereich war der Gesangsbeitrag von Hannah Koch, begleitet von Herrn Koep und Herrn Brüning.

Den traditionellen Abschluss machte die Band SPLONC mit Songs von Alicia Keys und Elton John. Eine kleine Melodie zum Mitsummen von Johannes Brahms bekamen die Zuhörer dann noch für den Nachhauseweg.