Barcelona-Austausch 2019

Im September 2019 fand der Gegenbesuch unserer Schule mit dem „Instituto de Pompeu Fabra“ in Martorell, in der Nähe von Barcelona, statt. An dem Austausch nahmen eine Gruppe von 11 Schülerinnen der 11. Klasse teil. Organisiert wurde dieser von Frau Köhler und Frau Borchardt.

Gerade am Flughafen in Hamburg angekommen, voller Vorfreude auf die Fahrt, erwartete uns erstmal ein kleiner Schock: wo blieb Frau Borchardt? Durch einen Stau auf der Autobahn hatte sich ihre Ankunft verzögert, trotzdem erreichte sie zu unserer großen Erleichterung rechtzeitig das Gate und wir konnte vollzählig den Flieger betreten. In der Schule in Martorell empfingen uns unsere Austauschschüler bereits mit liebevoll vorbereiteten spanischen Snacks. Völlig erschöpft gingen wir trotzdem erst gegen Mitternacht ins Bett, weil wir vorher noch einen entspannten Abend als Gruppe verbracht hatten.

Barcelona 2019

Am nächsten Tag erwartete uns dann der erste Teil der Stadtführung durch Barcelona, inklusive eines Besuches der Sagrada Familia, einer beeindruckenden Basilika. Abends fand dann im Jugendzentrum ein Treffen statt, bei dem wir kläglich daran scheiterten, den Spaniern, in einer Mischung aus Englisch und Spanisch, die Regeln von „Activity“ beizubringen.

Ein sportlich aber auch historisch interessanter Ausflug erwartete und am nächsten Tag in Barcelona. Während wir am Morgen noch durch die Gassen des „Poble Espanyol“, einem Freilichtmuseum, geführt wurden, fanden wir uns nachmittags bereits auf dem Feld des Stadions des FC Barcelonas wieder.

Trotz der „Fridays for Future“ Demonstration besuchten wir am Freitag zusammen mit unseren Austauschschülern die Schule für zwei Stunden um daraufhin, mit Churros vollgestopft, ins Barrio Gótico in Barcelona aufzubrechen. Nach einem sehr anstrengenden Fußmarsch erreichten wir endlich den Strand, wo es leider, trotz perfekter Wetterbedingungen, zu kalt zum Baden war. Nach diesem ereignisreichen Tag feierten wir den Geburtstag einer Mitschülerin in einer Tapasbar.

Unseren letzten Tag in Spanien verbrachten wir in einem Freizeitpark, von wo aus man eine perfekte Sicht über Barcelona hatte. Ein gelungener Abschluss für einen gelungenen Austausch, durch den wir sowohl neue Eindrücke als auch schöne Erinnerungen gewinnen konnten.

Süntje Teyen

Tags: Barcelona, Austausch, Borchardt, 2019, Köhler