Unsere große Theatergruppe der Klassen 5-7 führte Bildercollage „Der geheime Garten“ auf

Am vergangenen Freitagabend erspielte sich unsere große Theatergruppe (29) der Orientierungsstufe samt einigen kompetenten Siebtklässlern unsere Aula.

In vielen teilweise symbolisch aufzufassenden Bildern erzählten unsere Akteure Marys Geschichte: Die seelisch vernachlässigte Mary wird durch einen Schicksalsschlag zur Waise und muss nun in England von ihrem Onkel betreut werden. In einem Stimmungsbild haben die Schüler zum Beispiel Marys Ankunft in England eingefangen. Damen mit Regenschirmen wurden fortgeweht, Schafe, Hunde und Kühe tummelten sich auf der Bühne, Ratten verschluckten sich an Regenschirm-Fetzen, Nüsse wurden geknackt, Pferde schnaubten über die Bühne und die entzückende Maus, an der wir uns gerade noch erfreut hatten, wurde von der Eule ergriffen.  Hier sollte Mary sich wohlfühlen?

Im Verlauf der Handlung wird deutlich, dass es Mut verlangt, sich aus seiner Schutzhülle herauszubewegen. Ein Projekt wie das Anlegen und Pflegen eines Gartens kann der entscheidende Anstoß sein. Und so schöpfen Mary und ihr Cousin Colin neuen Lebensmut und können wachsen und blühen wie die Pflanzen in ihrem Garten.

Bei dieser Aufführung wurde viel getanzt, das war eine Besonderheit. Dabei wurden Gefühle und Stimmungen sehr schön in Bewegungen übersetzt. Zudem konnte man sehen, dass die Schülerinnen und Schüler sich ein Grundrepertoire an theatralen Mitteln angeeignet haben. Hier und da wollen wir im nächsten Jahr noch an der Genauigkeit und am lauten Sprechen arbeiten.

Vielen Dank für die zahlreichen positiven Rückmeldungen aus unserem Publikum!

Ganz herzlich bedanken wir uns bei den Technikern, dem Schminkteam unter männlicher Beteiligung, den verständnisvollen Verantwortlichen und Kollegen, bei Frau Krtschil und Frau von der Heyde, bei Max Möller und Nele Hufnagel und bei Herrn Graf sowie bei den Oberstufenschülern, die vor, während und nach der Aufführung so hilfsbereit und damit so vorbildlich aufgetreten sind.

Levke Stenman (AG-Leitung mit Marleen Sue – tausend Dank!)

 

Tags: 2017, Stenman, DSP, Theater, Aufführung